Iserlohn Kangaroos auswärts in Herford gefordert

© Lara Gärtner

Iserlohn. (PM Kangaroos) Der 7. Spieltag der BARMER 2.Basketball Bundesliga verspricht ein aufregendes Aufeinandertreffen, wenn die Iserlohn Kangaroos zum Auswärtsspiel beim Tabellennachbarn BBG Herford antreten.

Beide Teams haben bisher in der laufenden Saison drei Siege aus ihren ersten sechs Spielen eingefahren und kämpfen nun darum, in der Tabelle aufzusteigen. Nach zwei Erfolgen in Serie wollen die Waldstädter den Aufwärtstrend bestätigen und die Siegesserie weiter ausbauen.

Die Iserlohn Kangaroos, aktuell auf dem neunten Tabellenplatz, fahren mit Selbstvertrauen nach Herford. Mit einer konzentrierten Defensivleistung fanden die Iserlohner zuletzt einen guten offensiven Rhythmus und zeigten so, dass sie gegen jede Mannschaft konkurrenzfähig sind. In Herford gilt es die positiven Auftritte der letzten Wochen zu bestätigen, denn eine hohe Intensität in der Verteidigung wird auch am Samstag wieder entscheidend sein. Die Kader-Situation bleibt dabei unverändert, Treichel und Pavljak fehlen weiterhin verletzt, während Neuzugang Clay Ladine und Rückkehrer Ben Uzoma vor ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison stehen.

Die Gastgeber, BBG Herford, stehen derzeit auf dem achten Platz und sind ebenso motiviert, weiter nach oben zu klettern. Der letztjährige Aufsteiger präsentiert sich in dieser Spielzeit deutlich verbessert und ist mit einer soliden Bilanz von drei Siegen eine ernstzunehmende Herausforderung. Mit Shawn Gulley und Tristan Harper haben sie gleich beide Topscorer der aktuellen ProB Nord-Saison in ihren Reihen. Letzterer hat sich allerdings am 5. Spieltag eine Kreuzbandverletzung zugezogen und fällt daher für die komplette restliche Saison aus. Eine Nachverpflichtung für den abgereisten US-Amerikaner gaben die Ostwestfalen bislang nicht bekannt. Am vergangenen Spieltag gelang jedoch auch ohne Harper ein Auswärtserfolg in Wedel, entscheidender Mann dabei war Topscorer Shawn Gulley. Der 30-jährige Flügelspieler stand über die volle Distanz auf dem Parkett und legte in den 40 Minuten 37 Punkte und 9 Rebounds auf. Neben Gulley verfügen die Herforder auch über weitere Scoring-Optionen auf der Guard- sowie Bigman Position, die es für die Waldstädter zu verteidigen gilt.

Headcoach Dennis Shirvan: “Definitiv ein unangenehmer Gegner! Sie haben im Sommer deutliche Veränderungen im Team vorgenommen und nur ein paar Spieler weiter verpflichtet. Den Kader haben sie unter anderem mit einigen jungen deutschen Talenten aufgefüllt, was bislang ganz gut funktioniert. Mit Shawn Gulley haben sie ihren besten Scorer halten können, er ist ein starker Offensivspieler, auf den wir aufpassen müssen. Zudem haben sie mit Jaksa Sola einen soliden EU-Import Spieler, der dem Team offensiv wichtige Minuten gibt. Insgesamt liegen die Stärken der Herforder in der Offensive, sie sind immer in der Lage, über 80/ 90 Punkte zu erzielen. Wir wollen natürlich unsere Siegesserie weiter ausbauen und in der Tabelle nach oben klettern. Es wird nicht leicht, doch wenn wir die Power der letzten Spiele auf den Court bringen, stehen unsere Chancen gut!”

Hier die nächsten Spieltage der Iserlohn Kangaroos in der BARMER 2. Basketball Bundesliga:

04.11. Auswärtsspiel vs. BBG Herford

18.11. Heimspiel vs. SBB Baskets Wolmirstedt

72
Der VFL Gummersbach beendet die Saison 22/23 als Aufsteiger auf Platz zehn. Kann der VFL dieses Ergebnis in der kommenden Saison noch verbessern?



About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

US-amerikanischen Center Diante Bah kommt zu den Kangaroos

Iserlohn. (RST / PM Kangaroos) Die Iserlohn Kangaroos haben den US-amerikanischen Center Diante Bah verpflichtet, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert