Bonn. (PM Baskets) Am Mittwochabend fand für die Telekom Baskets Bonn im Telekom Dome unter Ausschluss der Öffentlichkeit das erste Testspiel der Saison statt.... Erfolgreicher Testspielauftakt für Bonn

© Sportfoto-Sale (JB)

Bonn. (PM Baskets) Am Mittwochabend fand für die Telekom Baskets Bonn im Telekom Dome unter Ausschluss der Öffentlichkeit das erste Testspiel der Saison statt.

Mit 119:58 (29:16, 36:18, 26:15, 28:9) gewann das neuformierte Team von Trainer Tuomas Iisalo überzeugend gegen den Pro A-Ligisten ART Giants Düsseldorf.

Key Facts

Heißes Händchen: Die Baskets trafen 17/36 Dreier (47 Prozent), sieben davon im ersten Viertel
Teamplay: Bonn verteilte 27 Assists, TJ Shorts II führte seine Mannschaft mit acht Korbvorlagen
Double-Double: Tyson Ward wurde Topscorer mit 22 Punkten und zehn Rebounds. Michael Kessens erzielte zehn Punkte und zwölf Rebounds
Geteilte Verantwortung: Sechs Baskets-Spieler punkteten zweistellig
Ohne Delany: Finn Delany setzte als Vorsichtsmaßnahme aus

Spielbericht

Karsten Tadda markierte per erfolgreichem Dreier aus der rechten Ecke die ersten Zähler der Saisonvorbereitung. Allgemein hatten die Distanzwürfe von Beginn an einen großen Anteil am Bonner Spiel. Mit fünf Dreiern allein in den ersten sieben Minuten legten die Baskets schnell einen zweistelligen Abstand zwischen sich und die Düsseldorfer (21:8, 7.). Insgesamt netzten die Bonner im ersten Viertel sieben Mal von außen ein (29:16, 10.). Mit einem 11:0-Lauf zum Start in den zweiten Spielabschnitt setzten sich die Hausherren weiter ab. Mit guter Ballbewegung und vielen energischen Zügen zum Korb waren die Baskets immer einen Schritt schneller als der Aufsteiger in die Pro A (40:16, 13.). Trotz der bereits deutlichen Führung nutzte Headcoach Iisalo seine Auszeiten, um Feinheiten zu verbessern. Zur Halbzeit stand es 65:34.

Nach dem Seitenwechsel bot das Spiel ein unverändertes Bild. Düsseldorf gab sich nicht auf, kämpfte und kam ebenfalls zu sehenswerten Aktionen, doch die Baskets drückten weiterhin das Gaspedal durch und vergrößerten so ihren Vorsprung kontinuierlich (91:49, 30.). Im letzten Viertel wurde dann auch die 100-Punkte-Marke geknackt. Die Spielzeit verteilte sich gleichermaßen auf alle Schultern. Immer wieder nutzten die Baskets auch ihre körperlichen Vorteile aus, so ging das Rebound-Duell mit 56:29 an das Team von Coach Iisalo. Mit 119:58 endete das Spiel mit einem deutlichen Erfolg für die neue Bonner Mannschaft.

Headcoach Tuomas Iisalo zeigt sich zufrieden mit dem ersten Test: „Wir haben mit viel Energie gespielt. Es war nicht immer schön, aber alle Spieler haben mit sehr viel Einsatz und gutem Fokus gespielt und das ist das, was wir zu diesem Zeitpunkt sehen wollten. Finn Delany setzte mit einer leichten Muskelverletzung aus, er sollte aber schon nächste Woche wieder fit sein.“

Punkteverteilung: (Shorts II 18 Punkte/1 Dreier, 8 Assists, 6 Rebounds), Ward (22/5, 10 Rebounds), Falkenstein (0), Ensminger (4), Kessens (10, 12 Rebounds), Herrera (9/1), Tadda (6/2), Malcolm (13/2, 7 Rebounds), Morgan (20/4), Williams (12/2, 5 Rebounds), Bangala (5)

42
Schafft der VFL Gummersbach den Klassenerhalt in der Bundesliga?

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.