Hagen. (MK) Basketball ProA-Ligist Phoenix Hagen hat am Samstagabend sein Heimspiel gegen die Kirchheim Knights mit 87:92 verloren. Im Duell der beiden punktgleichen Teams,... Vierte Pleite in Folge! Phoenix Hagen am Ende mit „zittrigen Händchen“ gegen Kirchheim

Marcel Kessen – © Sportfoto-Sale (MK)

Hagen. (MK) Basketball ProA-Ligist Phoenix Hagen hat am Samstagabend sein Heimspiel gegen die Kirchheim Knights mit 87:92 verloren.

Im Duell der beiden punktgleichen Teams, Hagen und Kirchheim hatten bis dato zwei Siege aus den ersten fünf Partien eingefahren, schlugen beide Teams von Beginn an ein hohes Tempo an. Die 33:26 Führung für Hagen nach dem ersten Viertel ging aufgrund eines Hagener Zwischenspurts in Ordnung.

Im zweiten Viertel zog Hagen bis zur 14. Minute auf 41:33 davon. Kirchheim blieb nach einer Auszeit bis zur Halbzeit in Schlagdistanz. Mit einem Zwischenstand von 54:47 unterstrichen beide Teams welche Offensivpower sie an diesem Abend aufs Parkett brachten. Marcel Kessen hatte mit 20 Punkten und einer 100%igen Ausbeute bei den Dreiern den Löwenanteil an der Hagener Führung.

Kirchheim blieb Hagen auch nach dem Seitenwechsel auf den Fersen. Daubners „Dreier“ (24.) verschaffte Phoenix etwas Luft. Allerdings häuften sich ab der 27. Minute die Konzentrationsfehler im Hagener Spielaufbau. Erst nach einer von Hagens Headcoach Harris durchgeführten Auszeit (28.) wurden die Aktionen der Gastgeber wieder etwas sicherer. Die Gäste punkteten zunehmend konstanter.

Mit einem knappen 66:68 Rückstand ging es ins letzte Viertel. Hier wurden die Aktionen der Feuervögel immer hektischer. Schwächen im Abschluss und mit zunehmender Spielzeit offenbar auch die fehlende körperliche Frische sorgten am Ende für die vierte Phoenix-Pleite in Folge. Kirchheim behielt auch in der hektischen Schlussphase kühlen Kopf, punktete kontinuierlich und hatte am Ende mit Goodwin, Williams und Bekteshi drei mit jeweils 11 Punkten herausragende Werfer in seinen Reihen.

In der Tabelle rutschen die Feuervögel auf den 15. Und damit einen Abstiegsplatz ab. Kirchheim hat auf Rang elf Kontakt zu den Playoffs.

Am kommenden Wochenende reisen die Hagener nach Jena (Sonntag 16:30 Uhr). Kirchheim empfängt am Samstag Schwenningen.
Das nächste Heimspiel der Volmestädter findet am 05. November um 19:30 Uhr gegen Trier statt.

Phoenix Hagen: Occeus (11/3 Dreier), Giese (16/3, 3 Steals), Kessen (20/4), Walker (9, 5 Assists), Daubner (6/2), Spohr (13/3), Moore (10/1), Moreaux (0), Baumann (2), Zajic (dnp)

Kirchheim Knights: Kamber (0), Strickland (0), Koch (9/3), Nicklaus (dnp), Pape (11/1), Goodwin (11/3), Williams (24/2), Starkey (9), Miksic (5/1), Bekteshi (23/3)

Die Trainerstimmen zum Spiel

Fotostrecke zum Spiel

Phoenix Hagen - Kirchheim Knights (23.10.2021)
Dominik Spohr
© Sportfoto-Sale (MK)
« von 32 »
17
Schafft Phoenix Hagen in dieser Saison den Sprung in die Playoffs ?

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.