Bochum. (MK) Für einen Aufsteiger kann man durchaus von einer guten Heimbilanz sprechen. Der VFL Bochum hat aus seinen bislang fünf Heimspielen zehn Punkte... VFL Bochum freut sich auf erneut bis zu 20.000 Fans und den SC Freiburg

Danny Blum (links) und Vasilios Lampropoulos – © by Sportfoto-Sale.de

Bochum. (MK) Für einen Aufsteiger kann man durchaus von einer guten Heimbilanz sprechen.

Der VFL Bochum hat aus seinen bislang fünf Heimspielen zehn Punkte einheimsen können. Die nächste Herausforderung für die „Jungs vonne Castroper“ lautet am Samstag (15:30 Uhr) SC Freiburg.
Die Bilanz gegen die Breisgauer ist aus VFL Sicht positiv: 19 Spiele wurden gegeneinander bestritten, davon 14 in der Bundesliga, 4 in der zweiten Liga und ein Duell gab es im DFB-Pokal. Acht Siegen stehen vier Unentschieden und sieben Niederlagen gegenüber.

Stand Donnerstagmittag hatte der VFL 19.000 Tickets für das Spiel abgesetzt. Auch im Ruhrstadion gilt die 2G Regelung. Die aktuell besorgniserregenden Infektionszahlen treiben natürlich auch die Verantwortlichen umher. Intern wird die Zuschauerfrage behandelt, zukünftige Spiele mit reduzierten Zuschauerkapazitäten, sowie eine 2G+ Regelung sind im Bereich der Überlegungen. Sollte es dazu kommen, dann läuft es erneut darauf hinaus, zuerst den Dauerkarteninhabern Zutritt zu gewähren.

Gerade in den letzten Wochen haben die Fans und die Mannschaft demonstriert, dass sie Seite an Seite für das große Ziel Klassenerhalt kämpfen. „Wir wissen, dass unsere Fans absolut hinter uns stehen. Sie pushen uns, auch wenn es mal nicht optimal läuft. Ich hoffe sehr, dass wir weiterhin mit unseren Fans zu Hause den einen oder anderen Punkt feiern können“ lobt Chefcoach Thomas Reis den Anhang. Wohlwissend, dass dieser in den letzten Spielen ein absoluter Faktor war.

Der Fokus von VFL Chefcoach Thomas Reis gilt aber dem kommenden Match gegen Freiburg. Personell werden Zoller, Decarli und Osterhage fehlen. Danny Blum und Gerrit Holtmann sind wieder einsatzfähig. Ob sie auch wieder im Kader stehen, wird Thomas Reis noch entscheiden. Torwart Manuel Riemann hat signalisiert einsatzbereit zu sein.

Mit dem SC Freiburg reist der aktuell Tabellendritte ins Ruhrgebiet. Thomas Reis ordnet den SC zollt dem SC großen Respekt: „Sie sind sehr gut, unangenehm zu bespielen und stehen verdient auf dem dritten Tabellenplatz. Man sieht, dass die Freiburger über Jahre gewachsen sind. Davor habe ich großen Respekt. Sie haben ein wahnsinnig gutes Pressing und sind eine lauf- und sprintstarke Mannschaft. Das macht sie unberechenbar.“

Das Match am Samstag ist zugleich auch das erste echte Duell der beiden Cheftrainer Thomas Reis und Christian Streich. „Ich freue mich darauf, Christian Streich persönlich kennenzulernen. Wer so lange bei einem Verein ist und Jahr für Jahr eine konkurrenzfähige Mannschaft formt, der leistet sensationelle Arbeit. Ich finde seine direkte Art super. Er legt auch keine Dramatik an den Tag und passt zu den Freiburgern wie die Faust aufs Auge“, so Thomas Reis am Donnerstag über seinen Trainerkollegen.

VfL kooperiert mit Digital-Sponsoring-Plattform „MyFavorito“

Bochum. (PM VFL) Der VfL Bochum 1848 hat eine neue Digital-Sponsoring und Fan-Engagement Kooperation mit der Plattform MyFavorito geschlossen.

MyFavorito ist eine Plattform für Digital Sport Sponsoring, Fan-Engagement und CRM, die sich an Sportvereine, ihre Mitglieder und Fans, Markenhersteller, Einzelhändler, Industrie-Unternehmen, Verbände, Vermarkter und viele weitere richtet. MyFavorito unterstützt Sportvereine dabei, mehr Sponsoren zu gewinnen, und besser mit Fans zu interagieren sowie ihr gesamtes Vereinsumfeld zu aktivieren.

„Dank der Kooperation mit MyFavorito können wir unseren Fans weiteren Mehrwert auf einer innovativen, digitalen Plattform bieten“, sagt Christoph Wortmann, Direktor Marketing & Vertrieb beim VfL. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Fans des VfL Bochum 1848 können durch Einkäufe bei teilnehmenden Unternehmen, durch das Anschauen von Werbevideos sowie viele weitere Aktionen und Aktivierungsmaßnahmen Treuepunkte sammeln. Die Treuepunkte können dank eines Belohnungssystems in besondere Erlebnisse oder attraktive VfL-Fanartikel eingelöst werden. Zusätzlich können die Teilnehmer*innen ihre Treuepunkte auch direkt am digitalen „Glücksrad“ einsetzen und sofort große und kleine Preise gewinnen. Der VfL selbst nutzt das MyFavorito Belohnungssystem, um seine Fans für ihre Treue zu belohnen und an sportlichen Erfolgen teilhaben zu lassen. So gibt es für jedes geschossene Tor, jeden Punkt und jeden Sieg extra Treuepunkte für die VfL-Community.

„Die Kooperation mit dem VfL Bochum 1848 ist ein echter Meilenstein für MyFavorito“, so Dirk Schlenzig, Geschäftsführer von MyFavorito, über den Start der Zusammenarbeit. „Wir freuen uns besonders auf die Interaktion mit den VfL-Fans und den Unternehmen in der Region. Mit unserem radikal anderen Sponsoring-Ansatz wollen wir für alle Beteiligten einen Mehrwert schaffen und den lokalen Vereinssport fördern.“

Interessierte Unternehmen aus allen Branchen – wie zum Beispiel Einzelhandel, eCommerce, Gastronomie und viele weitere – können sich selbstständig auf der MyFavorito-Plattform https://myfavorito.com/vflbochum1848 anmelden und mit der Community des VfL verbinden. Zudem können die Unternehmen verschiedene Angebote für die VfL-Fans erstellen, um dadurch mehr Kunden zu generieren und gleichzeitig den Vereinssport zu unterstützen. Mitglieder der VfL-Community können diese Angebote einlösen und mit jeder Aktion ihren persönlichen Lieblingsverein direkt unterstützen.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.