Dornbirn. (PM) Der Dornbirner Eishockey Club unterlag den Augsburger Panther mit 2:4. Im dritten Spiel der Pre-Season war bei den Vorarlbergern zwei Wochen vor...

TJ Trevelyan traf zum 0:2 für die Panther – © by Eishockey-Magazin (RS)

Dornbirn. (PM) Der Dornbirner Eishockey Club unterlag den Augsburger Panther mit 2:4. Im dritten Spiel der Pre-Season war bei den Vorarlbergern zwei Wochen vor Start der Erste Bank Eishockey Liga ein deutlicher Fortschritt spürbar.

Spielerisch deutlich bestimmter als bei den ersten Spielen gingen die Cracks des Dornbirner Eishockey Club in das Heimspiel gegen die Augsburger Panther. Dem Spitzenteam aus der DEL konnte Paroli geboten werden und speziell in der Anfangsphase gaben die Hausherren vehement den Ton an. Erst ein Doppelschlag in der 17. Spielminute brachte den deutschen Favoriten, der vor einer Woche Dornbirn-Konkurrent KAC mit 3:0 in die Schranken wies, in Front. Im Mitteldrittel nutzen die Gäste dann eine numerische Überzahl, zogen zwischenzeitlich auf 3:0 davon.

Dornbirn blieb im Spiel
Die 1.300 Fans im Dornbirner Messestadion freuten sich über den Anschlusstreffer von Danny Bois (34./pp). Der Auftritt der Gäste wurde energischer, doch auch die Defensive der Bulldogs machte ihren Job gut. Erneut in numerischer Überzahl zogen die Gäste im Schlussabschnitt auf 4:1 davon. Mit dem zweiten Treffer den Bulldogs durch Michael Henrich (48.) stand der 2:4-Endstand nach einem anspruchsvollen Testspiel fest. Auswärts bei den Ravensburg Towerstars geht am Dienstag (20 Uhr) die Pre-Season der Dornbirn Bulldogs weiter.
Facts:

Testspiel in Dornbirn:
Fr, 24. August 2012 (Dornbirner Messestadion, 1.290 Zuschauer): Dornbirner Eishockey Club – Augsburger Panther (GER/1) 2:4 (0:2; 1:1; 1:1) Tore Dornbirn: 1:3 Bois (34./pp), 2:4 Henrich (48.) Tore Augsburg: 0:1 Flache (17.), 0:2 Trevelyan (17.), 0:3 Werner (32./pp), 1:4 MacArthur (42./pp)

Line-up DEC
Tor: DesRochers (Enzenhofer)
1. Linie: Magnan, D’Aversa; Petrik – Kozek – Bois 2. Linie: Aarssen, Henrich; Aquino – MacMillan – Hecimovic 3. Linie: Schernthaner, Slivnik; Mitchell – Ban – MacLean 4. Linie: Trummer; Glanznig – Feichtner – Draschkowitz 5. Linie: Häussle

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.