Bochum. (MK) Wo genau steht der VFL Bochum? Nach der Auftaktniederlage in Wolfsburg gab es reichlich Lob. Es folgte der fulminante Sieg gegen Mainz... Spiel gegen Hertha wird für den VFL zur Standortbestimmung

Eduard Löwen – © Sportfoto-Sale (MK)

Bochum. (MK) Wo genau steht der VFL Bochum?

Nach der Auftaktniederlage in Wolfsburg gab es reichlich Lob. Es folgte der fulminante Sieg gegen Mainz und eine Woche später eine doch etwas ernüchternde Niederlage in Köln.

Am Sonntag hat der VFL nach der Länderspielpause nun wieder Heimrecht gegen das noch punktlose Schlusslicht Hertha BSC Berlin (17:30 Uhr).

Trainer Thomas Reis gab sich am Freitag kämpferisch: „Wir sollten nicht zu euphorisch sein, vorne voll draufbrettern und dann Räume freigeben. Aber wir wollen das eine oder andere Zeichen setzen.“

Für Bochums Leihgabe Edu Löwen wird es ein Wiedersehen mit seinen ehemaligen Teamkollegen. Ob er in die Startelf kommen kann, entscheidet sich kurzfristig. Fehlen werden den Bochumern definitiv Leitsch, Asano, Gamboa, Grave und Hartwig.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.