Eishockey-Magazin since 1999

SCP: 0:1 gegen den FC St. Gallen in Spanien

Jannik Huth – © by Sportfoto-Sale 2020

Murcia. (PM SCP) Knappe Niederlage unter spanischer Sonne: Beim ersten Test im Winter-Trainingslager in Murcia mussten die SCP07-Kicker gegen den Schweizer Erstligisten FC St. Gallen eine 0:1-Niederlage hinnehmen.

Der entscheidende Treffer fiel bereits in der Anfangsphase der Partie nach einem Abwehrfehler. Aufgrund einer Verletzung mussten die Paderborner das Spiel in Unterzahl beenden.
Chef-Trainer Lukas Kwasniok setzte in der Pinatar Arena auf ein 3-2-4-1-System, das er schon im jüngsten Test gegen den MSV Duisburg (4:0) in Paderborn bevorzugt hatte. Das zentrale defensive Mittelfeld besetzten zunächst Kai Klefisch und Marcel Mehlem, als vorderster Angreifer startete Felix Platte. Verletzungsbedingt musste der Coach nur auf Florent Muslija (leichte muskuläre Probleme) verzichten.

Der Tabellendritte aus der Schweiz, bei dem der Ex-Paderborner Chadrac Akolo in der Startelf stand, ging durch Jeremy Guillemenot in Führung (11.). Die erste Chance der SCP07-Kicker hatte Marvin Pieringer, der einen langen Ball von Torwart Jannik Huth aber nicht richtig traf (30.). Kurz darauf zwang Richmond Tachie den WM-Keeper von Ghana in Diensten von St. Gallen, Lawrence Zigi, zu einer Parade (33.).

Die SCP07-Kicker, bei denen Huth und Robert Leipertz auf dem Feld blieben, kamen mit mehr Schwung aus der Kabine. Eine Hereingabe von Marcel Hoffmeier verpasste Sirlord Conteh mit dem Kopf knapp (47.). Youngster Ilyas Ansah hatte einen kurzen Auftritt, nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung musste er verletzt raus (76.). So brachten die Paderborner die Begegnung zu zehnt zu Ende.

SC Paderborn 07 | 1. Halbzeit: Huth – Schuster, Heuer, Van der Werff – Klefisch, Mehlem – Tachie, Pieringer, Leipertz, Obermair – Platte.
SC Paderborn 07 | 2. Halbzeit: Huth – Hoffmeier, Hünemeier, Müller – Rohr, Schallenberg – Justvan, Conteh, Leipertz (71. Ansah), Carls – Srbeny.
Tor:
0:1 (11.) Guillemenot.

About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Mika Baur will in Paderborn den nächsten Karriereschritt machen

Paderborn. (IN / PM SCP) Der SC Paderborn 07 hat sich für die Zweitliga-Saison 2024/2025 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert