Bruneck. (PM) Für die Fiat Professional Wölfe gibt es während der Planung für den Kader zur neuen Serie-ASaison einen Wechsel: Pat Iannone wird das HCP-Trikot...

 

Pat Iannone kehrt zu den Wölfen zurück – © by Media

Bruneck. (PM) Für die Fiat Professional Wölfe gibt es während der Planung für den Kader zur neuen Serie-ASaison einen Wechsel: Pat Iannone wird das HCP-Trikot wieder überstreifen, Giulio Scandella hat den Verein Richtung Schweden verlassen.

Für den vielseitigen Stürmer Pat Iannone wird es eine Rückkehr nach Bruneck: bereits 2008/09 erzielte der Italo-Kanadier 25 Tore und somit die meisten nach Greg Barber. Iannone spielte eine wichtige Rolle im Kampf um das erste Halbfinale für die Wölfe nach 25 Jahren. In 9 Jahren Serie A netzte Iannone übrigens respektable 162 Mal ein (359 Matches für Varese, Asiago, Mailand, Pustertal, Valpellice, Pontebba), und gilt sozusagen als Allrounder mit Tor-Garantie. Die vielseitige Einsetzbarkeit und gute Arbeitsethik auf dem Eis waren ausschlaggebend für die Verpflichtung von Pat Iannone, dessen Vater Patrick auch schon in Italien spielte (u.a. Bozen, Sterzing).
Giulio Scandella wird wie schon mancherorts vermeldet, trotz gültigem Vertrag für die kommende Spielzeit, nicht mehr für die Fiat Professional Wölfe spielen. Die sportliche Leitung der Wölfe kam dem Wunsch des Spielers nach, es noch einmal in eine höhere Liga zu schaffen.

Der HCP wird in den nächsten Wochen weitere Verträge mit einheimischen Cracks unterzeichnen und natürlich auch versuchen noch zwei starke Transferkartenspieler zu finden, die in das Konzept und Saisons-Budget passen.

Karrierestatistik Pat Iannone

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.