Iserlohn. (PM Kangaroos) Die Iserlohn Kangaroos verlieren ein packendes Spiel bei den SBB Baskets Wolmirstedt mit 79 zu 76! Auf eine ausgeglichene erste Halbzeit... Iserlohn Kangaroos verlieren Krimi in Wolmirstedt

© Lara Gärtner

Iserlohn. (PM Kangaroos) Die Iserlohn Kangaroos verlieren ein packendes Spiel bei den SBB Baskets Wolmirstedt mit 79 zu 76! Auf eine ausgeglichene erste Halbzeit folgte ein turbulenter zweiter Abschnitt, in dem die Kangaroos sich aus einem fünfzehn Punkte Rückstand wieder ins Spiel zurückkämpften.

Für den siebten Saisonsieg reichte es am Ende dennoch nicht und die Waldstädter bleiben dadurch auf dem elften Tabellenplatz. Die Gastgeber aus Wolmirstedt hingegen klettern mit ihrem neunten Saisonsieg auf Platz sieben.

Die Zuschauer in der Halle der Freundschaft sahen eine ausgeglichene erste Halbzeit, in der beide Teams ein Viertel zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Zunächst sind es die Kangaroos, die durch den erfolgreichen Dreier von Johannes Konradt mit 21 zu 20 in Führung gehen. Im zweiten Viertel erzielen dann die Wolmirstedter spät einen knappen Vorsprung und bringen so die Partie mit 39 zu 39 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit nahm die Partie dann an Spannung zu, die Kangaroos kamen unkonzentriert aus der Kabine und verloren in Viertel Nummer drei völlig den Faden. Lediglich dreizehn Punkte erzielen die Waldstädter, während die Verteidigung ebenfalls nachlässt, dadurch geraten die Kangaroos zwischenzeitlich in einen fünfzehn Punkte Rückstand. Doch die Iserlohner gaben sich nicht auf und kämpften sich mühsam zurück in die Partie. Insbesondere im Abschlussviertel boten die Kangaroos dann eine starke kämpferische Leistung und zeigten mit 24 Punkten ihr stärkstes offensives Viertel des Abends.

In der letzten Spielminute ist die Spannung dann greifbar, bei noch vierzig Sekunden bringt Baskets-Neuzugang “CJ” Rollins die Gastgeber zunächst per Dunk mit sieben Punkten in Front. Ein schneller Korbleger von Marei und zwei verwandelte Freiwürfe von Henson nach einem unsportlichen Foul bringen die Kangaroos dann auf drei Punkte ran. Bei noch knapp neun Sekunden zu spielen foulen die Baskets daraufhin Viktor Ziring, der einen seiner zwei Freiwürfe verwandelt und den Rückstand auf zwei Punkte verkürzt. Anschließend sind die Iserlohner dann gezwungen, Baskets-Kapitän Martin Bogdanov zu foulen, der ebenfalls einen Freiwurf trifft und damit für den 79 zu 76 Endstand sorgt.

Geschäftsführer Michael Dahmen reflektierte nach dem Spiel: “Wir haben uns einiges vorgenommen für das heutige Spiel und ich habe auch viele positive Dinge gesehen. Wir haben allerdings ein drittes Viertel gespielt, was so nicht in Ordnung ist. Man kann mit einer Niederlage natürlich nicht zufrieden sein, aber es war ein Schritt in die richtige Richtung.”

Iserlohn Kangaroos: Viktor Ziring (4 Punkte/ 1 Assist/ 2 Rebounds) , Clayton Ladine (5/ 3/ 5/ 5 Steals), Johannes Konradt (12) , Mathias Groh (7/ 2 Rebounds), Jonathan Almstedt (1 Assist/ 1 Rebound) , Elias Marei (4/ 2/ 8), Malick Kordel, Samuel Mpacko (8), Ben Uzoma (6/ 5 Rebounds), Travis Henson (23/ 2/ 6), Ruben Dahmen (7).

SBB Baskets Wolmirstedt: Martin Bogdanov (14), Bill Borekambi (9), Fabien Kondo (4), Matthias Fichtner (5), Christopher Rollins JR (17), Modestas Paulauskas (8), Diamond Onwuka (6), Maximilian Begue (6), Marc Friederici (8), Joel Morsi (8).

Hier die nächsten Spieltage der Iserlohn Kangaroos in der BARMER 2. Basketball Bundesliga:

10. Februar Heimspiel vs. Bayer Giants Leverkusen
17. Februar Auswärtsspiel vs. RheinStars Köln

71
Der VFL Gummersbach beendet die Saison 22/23 als Aufsteiger auf Platz zehn. Kann der VFL dieses Ergebnis in der kommenden Saison noch verbessern?



sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert