Paderborn. (PM SCP) Nach mehr als zwei Jahren Zwangspause durch die Corona-Pandemie konnte der SCP07 wieder eine Mitgliederversammlung durchführen, bei der vor allem außergewöhnliche... Hochrangige Ehrungen und positive Zahlen auf der Mitgliederversammlung des SCP

Die vier Ehrenmitglieder Elmar Volkmann (4. von links), Dr. Rüdiger Völkel (5. von links), Josef Ellebracht (4. von rechts) und Heinz Paus (3. von rechts) mit Präsident Thomas Sagel (rechts), Vizepräsident Dr. Carsten Linnemann (links), dem Aufsichtsratsvorsitzenden Stefan Rees (3. von links) sowie dem DFL-Spielausschussvorsitzenden Manfred Schnieders (2. von links) und FLVW-Vertreter Erich Drotleff (2. von rechts). – © SCP 07

Paderborn. (PM SCP) Nach mehr als zwei Jahren Zwangspause durch die Corona-Pandemie konnte der SCP07 wieder eine Mitgliederversammlung durchführen, bei der vor allem außergewöhnliche Ehrungen im Blickpunkt standen.

Unter freiem Himmel kamen die Mitglieder in der Benteler-Arena zusammen, um sich unter Leitung des Aufsichtsratsvorsitzenden Stefan Rees über die vergangenen Spielzeiten und die aktuelle Situation zu informieren. Dabei konnte der SCP07 auch positive Zahlen zur wirtschaftlichen Entwicklung vorstellen.

In seiner Antrittsrede brachte der neue Präsident Thomas Sagel die Philosophie des SCP07 zum Ausdruck: „Es geht uns nicht um den maximalen Profit, wir sind kein kickender Konzern. Unser SCP07 ist Herzblut, unser Verein ist Heimat, er ist unsere Seele. Natürlich brauchen wir den sportlichen Erfolg. Und natürlich brauchen wir auch starke Zahlen. All das darf aber nie auf Kosten unserer eigenen Identität gehen!“ Der Verein müsse mit der Zeit gehen und Antworten auf die aktuellen Fragen finden. So bezeichnete Sagel den SCP07 als „das gallische Dorf unter den Bundesligisten.“

Trotz erheblicher negativer Einflüsse durch die Corona-Pandemie in Höhe von rund zehn Millionen Euro konnte der SCP07 in den zurückliegenden Geschäftsjahren positive Betriebsergebnisse erzielen. In der Bundesliga-Saison 2019/2020 nahm der Club bei einem Umsatz von 46,3 Millionen Euro eine komplette Entschuldung vor und baute durch ein EBITDA-Ergebnis von 11,2 Millionen Euro eine wertvolle Liquiditätsreserve auf. In der Zweitliga-Spielzeit 2020/2021 gab es bei einem Umsatz von 25,2 Millionen Euro ein positives EBITDA-Ergebnis in Höhe von 1,1 Millionen Euro. Auch für die laufende Saison 2021/2022 prognostizierte Geschäftsführer Finanzen Ralf Huschen einen Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA). Somit ist der Verein weiterhin schuldenfrei.

Vier langjährige Mitglieder erhielten aufgrund ihrer herausragenden Verdienste hochrangige Auszeichnungen des Deutschen Fußball Bundes (DFB) sowie des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen. Vizepräsident Dr. Carsten Linnemann hob die außergewöhnlichen Leistungen der vier Mitglieder hervor, die verschiedene Ämter im Verein ausübten und auch als ehemaliger Bürgermeister die Entwicklung des Vereins geprägt haben. Dabei handelt es sich um Elmar Volkmann (Ehrenpräsident) sowie um Josef Ellebracht, Dr. Rüdiger Völkel und Heinz Paus (alle Ehrenmitglieder).
Darüber hinaus zeichnete der SCP07 zahlreiche langjährige Mitglieder aus: Johannes Ahlers, Udo Bannas, Michael Born, Hans-Jörg Brückner, Josef Ellebracht, Olaf Engemann, Wolfgang Gerdemann, Rainer Grewe, Matthias Hack, Manfred Krüger, Jürgen Lutter, Reinhold Menne, Karl-Heinz Militzer, Thomas Peitz, Alexander Rebbe, Walter Schäfers, Achim Türke, Niklas Türke, Tina Türke, Werner Voß (alle 25 Jahre), Helmut Freitag (40 Jahre), Rudi Butterwegge, Udo Lippegaus (beide 70 Jahre) sowie Rolf Lippegaus und Werner Schäfers (beide 75 Jahre). Zudem verabschiedete der SCP07 fünf Funktionsträger: Dieter Cramer, Erhard Harlinghausen, Wolfgang Schmitz (ausscheidende Ehrenräte), Klaus-Peter Wiechers (ausscheidender Abteilungsleiter Alte Herren) und Jochen Niggemeier (ausscheidender Schiedsrichterobmann).

Zum Foto: Die vier Ehrenmitglieder Elmar Volkmann (4. von links), Dr. Rüdiger Völkel (5. von links), Josef Ellebracht (4. von rechts) und Heinz Paus (3. von rechts) mit Präsident Thomas Sagel (rechts), Vizepräsident Dr. Carsten Linnemann (links), dem Aufsichtsratsvorsitzenden Stefan Rees (3. von links) sowie dem DFL-Spielausschussvorsitzenden Manfred Schnieders (2. von links) und FLVW-Vertreter Erich Drotleff (2. von rechts).

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.