Heiner Backhaus ist neuer Alemannia-Trainer

Aachen. (PM Alemannia) Heiner Backhaus ist ab sofort neuer Cheftrainer von Alemannia Aachen.

Der 41-Jährige, der zuvor beim BFC Dynamo in der Regionalliga Nordost trainierte, erhält einen Vertrag bis zum 30.06.2025. Der laufende Vertrag beim BFC Dynamo wurde zuvor im beiderseitigen Einvernehmen aufgelöst, über die Modalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Zeitnah wird ein Co-Trainer das Trainerteam ergänzen, welches neben Backhaus weiterhin aus Torwarttrainer Hans Spillmann und Athletiktrainer Thomas Klimmeck besteht. Klimmeck, studierter Sportwissenschaftler und Sport-Fitnesskaufmann, begleitet Alemannias Regionalliga-Mannschaft bereits seit einigen Wochen. Seit dem 01.09.2023 ist der 52-Jährige, der schon bei einigen Stationen in Deutschland, aber beispielsweise auch in der litauischen Nationalmannschaft bereits als Athletiktrainer tätig war, fest installiert.

„Wir freuen uns, Heiner als neuen Trainer bei der Alemannia zu begrüßen. Heiner hat uns als Typ voll überzeugt und auch Spieler, die ehemals unter ihm trainierten, haben sehr viel Positives berichtet. Er kennt sich mit der Regionalliga aus und hat bereits Erfahrung bei einem Traditionsverein. Heiner verfügt über eine gute Ansprache an die Mannschaft, fordert eine hohe Intensität und den absoluten Willen – das wird für uns in der kommenden Zeit sehr wichtig sein. In den Gesprächen mit ihm haben wir seine Leidenschaft für die bevorstehende Aufgabe deutlich spüren können“, äußert sich Alemannia-Geschäftsführer Sascha Eller zum neuen Trainer.

Backhaus selbst brennt auf seine neue Aufgabe bei Alemannia Aachen: „Ich freue mich sehr, dass ich der passende Wunschkandidat für das definierte Trainerprofil bin. Es für mich eine ganz große Ehre, diesen wahnsinnig tollen Verein trainieren zu dürfen. Als Kind des Westens habe ich den Verein immer verfolgt. Jetzt macht es mich ehrlich wahnsinnig stolz, dass ich dieses Amt übertragen bekommen habe und werde mit größtmöglicher Energie, Leidenschaft und Haltung für diesen Verein kämpfen. Ich freue mich unglaublich auf die Fans.“

Der in Witten im Ruhrgebiet geborene Backhaus war seit Sommer 2022 Cheftrainer beim Traditionsverein BFC Dynamo in der Regionalliga Nordost. Zuvor trainierte er unter anderem schon beim BSV Rehden in der Regionalliga Nord sowie zwei Jahre bei Rot-Weiß Koblenz in der Regionalliga Südwest. Als Spieler durchlief der A-Lizenzinhaber die Jugendabteilungen beim FC Schalke 04 und Werder Bremen, seine Seniorenzeit verbrachte er unter anderem bei Union Berlin und Kickers Offenbach in der 2. Bundesliga, aber auch im Ausland auf Malta, in Hongkong oder auch Griechenland. 2014 startete Backhaus bei Inter Leipzig seine Trainerkarriere.

72
Der VFL Gummersbach beendet die Saison 22/23 als Aufsteiger auf Platz zehn. Kann der VFL dieses Ergebnis in der kommenden Saison noch verbessern?



About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Charlison Benschop verstärkt Alemannia-Angriff

Aachen. (PM Alemannia) Der erste Neuzugang der Alemannia bringt viel Erfahrung für die Abteilung Attacke …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert