Hagen. (MK) Handball, das ist bekannt, ist ein knallharter Sport. Ohne Blessuren kommt kaum ein Akteur aus einem Spiel heraus. Beim Zweitligamatch zwischen dem... Handball: Horror-Unfall in der zweiten Liga

Hagen. (MK) Handball, das ist bekannt, ist ein knallharter Sport. Ohne Blessuren kommt kaum ein Akteur aus einem Spiel heraus.

Beim Zweitligamatch zwischen dem VFL Eintracht Hagen und Hamm waren gerade einmal elfeinhalb Minuten gespielt, als sich mit Sebastian Schneider einer der besten Werfer der Hagener äußerst schwer am Ellenbogen verletzte. Es dauerte minutenlang, bis Sebastian Schneider unter dem aufmunternden Applaus der 1200 Zuschauer vom Feld geführt werden konnte. Eine erste leichte Entwarnung kam gegen 22 Uhr aus dem Krankenhaus. Die Verletzung soll sich nach ersten Untersuchungen als nicht ganz so kompliziert darstellen. Die Saison ist für den 30- jährigen dennoch beendet.

Gute Besserung!

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.