Duisburg. (MK) Perfekt! Der MSV Duisburg hat am Montagabend gegen den SC Freiburg II seinen ersten Heimsieg in der noch jungen Saison feiern können.... Erster Heimsieg für den MSV

© Sportfoto-Sale (MK)

Duisburg. (MK) Perfekt! Der MSV Duisburg hat am Montagabend gegen den SC Freiburg II seinen ersten Heimsieg in der noch jungen Saison feiern können.

Vor 9731 Zuschauern brachte Bitter den MSV nach einer halben Stunde mit 1:0 in Führung. Der in der 29. Minute für den verletzten Bakir eingewechselte Bouhaddouz erhöhte kurz nach der Pause (49.) auf 2:0: Das Traumtor (58.) von Kapitän Stoppelkamp zum 3:0 war die Vorentscheidung im Spiel. Freiburgs Anschlusstreffer durch Fahrner (68.) zum 3:1 war zwar letztendlich nur noch Ergebniskosmetik, sorgte aber in der Folgezeit noch einmal für eine Drangphase der Breisgauer, die Duisburg aber trotz einiger Unsicherheiten gut überstand.

Freiburgs Trainer Stamm haderte nach dem Spiel vor allem mit den aus seiner Sicht nicht gut verteidigten Standardsituationen. MSV-Coach Torsten Ziegner hielt es für besonders wichtig, dass sein Team Freiburg nicht ins Spiel kommen ließ und ihnen die Freude am Kombinieren nahm. Seinem Team attestierte er ein hohes Tempo mit viel Arbeitsaufwand. Über 70 Minuten sei es gelungen Freiburg nicht ins Spiel kommen zu lassen. Das sei auch der Schlüssel zum Erfolg gewesen, erläuterte Ziegner.

In der Tabelle ist der MSV nun mit sieben Zählern auf Platz acht geklettert. Am Sonntag steht das nächste Auswärtsspiel in Meppen an. Das nächste Heimspiel bestreiten die Meidericher wieder an einem Monat, den 29. August gegen Oldenburg.

42
Schafft der VFL Gummersbach den Klassenerhalt in der Bundesliga?

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.