Anzeige Die Beliebtheit des E-Sports „Electronic Sports“, die sogenannten E-Sports, befinden sich auf dem Vormarsch und erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Insbesondere... E-Sports setzen sich durch
Anzeige

©Sportfoto-Sale (MK)

Die Beliebtheit des E-Sports

„Electronic Sports“, die sogenannten E-Sports, befinden sich auf dem Vormarsch und erfreuen sich einer immer größer werdenden Beliebtheit. Insbesondere bei der jüngeren Generation zeigt sich ein deutliches Interesse, doch auch das Interesse der älteren Generation wird immer mehr geweckt. So konnte der E-Sport in den letzten Jahren einen deutlichen Zuwachs verzeichnen. Sowohl die Spielerzahl als auch die Anzahl der Fans wird stetig größer. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter den elektronischen Sportarten?

Was sind „Electronic Sports“?

E-Sports sind virtuelle Sportarten, die entweder auf einem Computer oder einer Spielekonsole ausgetragen werden. Hierbei sind sowohl Spiele auf der X-Box als auch Spiele auf der PlayStation möglich. Schiedsrichter, wie es sie beispielsweise bei Fußballspielen gibt, werden bei den virtuellen Sportarten oftmals nicht benötigt. Die ausgetragenen Spiele sind es selbst, welche die unterschiedlichen Regeln vorgeben. Es gibt sowohl teambasierte E-Sport-Games als auch Spiele, die im Einzelspielermodus gespielt werden. Spiele wie Counter Strike oder DOTA zählen zu den teambasierten Spielen, wohingegen FIFA oder Hearthstone zu den Einzelspielermodus-Spielen zählen. Dass sich der E-Sport einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreut, zeigt sich zudem in der E-Sport-Liga. Die ESL wurde im Jahr 2000 gegründet und richtet regelmäßig Veranstaltungen und Turniere aus, wobei die E-Sportler ein großzügiges Preisgeld gewinnen können. Immer mehr Zuschauer füllen die Stadien und zeigen deutlich auf, wie groß das Interesse an den virtuellen Sportarten ist. Zudem liegt der Fokus der E-Sport-Liga nicht nur auf Deutschland. E-Sportler aus aller Welt können gegeneinander antreten und den Sieg erringen.

Das Zeitalter der Digitalisierung

Für den Erfolg und den Ausbau des E-Sports ist die Digitalisierung maßgeblich daran beteiligt. Ohne sie wären virtuelle Sportarten und Turniere in diesem Ausmaß heute nicht möglich. Die Digitalisierung zeigt sich in vielerlei Hinsicht, denn nicht nur klassische Sportarten können virtuell ausgetragen werden, auch Casino-Spiele können dies. Die beliebten Slots können beispielsweise ebenfalls online gespielt werden, ohne das ein Besuch in einem örtlichen Casino erforderlich ist. Im E-Sport waren einst die sogenannten LAN-Partys die Vorreiter, bei denen sich mehrere Spieler auf engstem Raum zusammenfanden und mithilfe eines Kabels kommunizieren konnten. Diese Zeit ist jedoch vorbei, denn die einzelnen Teammitglieder können weit voneinander entfernt sein und trotzdem können Spiele gemeinsam ausgetragen werden. Das Gleiche gilt zudem für Fans und Interessierte des virtuellen Sports, denn auch sie können per Online-Visits unkompliziert an den Turnieren teilnehmen.

Hat der E-Sport eine Zukunft?

Die Begeisterung hält nach wie vor an und wird auch in Zukunft nicht abschwächen. Dies liegt insbesondere auch daran, dass kontinuierlich neue Spiele auf dem Markt erhältlich sind und immer mehr Menschen Freude an der virtuellen Spielwelt haben. Handy- sowie Computerspiele verzeichnen zudem eine kontinuierlich steigende Nachfrage. Des Weiteren werden internationale Trends und Spiele nach und nach auch in Deutschland bekannt, sodass es für E-Sportler und Fans immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt. Ein weiterer wichtiger Aspekt im E-Sport ist die Nähe, die zwischen Fans und Spielern auf unterschiedlichen Streaming-Plattformen hergestellt werden kann. Dies trägt maßgeblich dazu bei, dass ein neues Sportverständnis entsteht und das Gefühl von Gemeinschaft gestärkt wird. Für viele Sport-Enthusiasten ist der E-Sport eine hervorragende Möglichkeit an der Sportwelt teilnehmen zu können, ohne ein Stadion oder eine andere Veranstaltung besuchen zu müssen.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.