Gummersbach. (PM VFL) Sportlich läuft es für den VfL Gummersbach in der LIQUI MOLY HBL derzeit nach Maß. Personell müssen die Oberbergischen in diesen... VfL muss im Training auf zahlreiche Verletzte verzichten – Zelenović fällt nach erfolgreicher Operation monatelang aus

Nemanja Zelenovic – © Sportfoto-Sale (MK)

Gummersbach. (PM VFL) Sportlich läuft es für den VfL Gummersbach in der LIQUI MOLY HBL derzeit nach Maß. Personell müssen die Oberbergischen in diesen Tagen allerdings auf die Bremse treten.

Dabei kommt dem Aufsteiger die momentane zweiwöchige Spielpause vor dem nächsten Auftritt beim THW Kiel am Sonntag, den 27. November, gerade Recht. Mit Tilen Kodrin, Ellidi Vidarsson, Dominik Mappes und Tom Kiesler fehlen Cheftrainer Gudjon Valur Sigurdsson derzeit – neben den Langzeitverletzten Nemanja Zelenović und Mathis Häseler – gleich vier Stammkräfte im Mannschaftstraining.

Während Häselers Rehabilitation nach seiner Fußverletzung nach Plan verläuft, wurde Zelenović am vergangenen Dienstag in Stuttgart operiert. „Ziel war es, eine diagnostische Arthroskopie zu machen, also während des Eingriffs zu schauen, ob eine Kapselverletzung vorliegt. In Nemanjas Fall wurde eine Verletzung der Kapsel am Oberarm festgestellt, die operativ direkt versorgt wurde“, erklärt VfL-Mannschaftsarzt Dr. Jochen Viebahn: „Die Operation ist erfolgreich verlaufen und es geht Nemanja auch so weit gut.“ Nach seiner Rückkehr nach Gummersbach soll der Serbe langsam wieder mit der Physiotherapie anfangen. Es muss mit einer Ausfallzeit von etwa fünf Monaten gerechnet werden.

Auch im übrigen Kader musste der VfL insbesondere der vergangenen Woche mit den Partien gegen Flensburg und den Bergischen HC Tribut zollen. „Es war eine ziemlich harte Woche für uns“, bestätigt Coach Sigurdsson. Bereits beim Heimerfolg gegen die SG Flensburg-Handewitt am vergangenen Donnerstag verletzte sich Kodrin in einem Zweikampf am Rücken und fällt wahrscheinlich zwei Wochen aus. Vidarsson und Mappes zogen sich am Sonntag bei der Punkteteilung im Bergischen Derby kleinere Muskelverletzungen zu. „Wir hoffen, dass es nicht so lange dauert, bis beide wieder mitwirken können“, so Sigurdsson: „Fakt ist, dass sie mindestens eine Woche nicht mit uns trainieren können und sie Mitte nächster Woche noch einmal untersucht werden, um zu schauen, wie weit sie sind.“ Auch Tom Kiesler pausiert in der laufenden Woche beim Training. „Er hat zuletzt zwei Mal mit seiner Handverletzung aus dem Spiel gegen Melsungen gespielt“, begründet sein Trainer die Pause: „Jetzt bekommt er die Zeit sich richtig zu erholen in der Hoffnung, dass er nächste Woche wieder ins Training einsteigen kann.“ Ob die Spieler in der nächsten Bundesligapartie gegen Kiel eingesetzt werden können, ist noch ungewiss.

58
Schafft der VFL Gummersbach den Klassenerhalt in der Bundesliga?

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert