Bochum. (PM VFL) Im Rahmen der Mitgliederversammlung des VfL Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e.V. konnten den anwesenden 1.035 Mitgliedern ein weiteres Mal erfreuliche Zahlen präsentiert... VfL-Mitgliederversammlung 2023: Rekordumsatz, hoher Gewinn, positives Eigenkapital, Tilgung von Verbindlichkeiten

© Sportfoto-Sale (MK)

Bochum. (PM VFL) Im Rahmen der Mitgliederversammlung des VfL Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e.V. konnten den anwesenden 1.035 Mitgliedern ein weiteres Mal erfreuliche Zahlen präsentiert werden. Insbesondere die ausgegliederte VfL Bochum 1848 GmbH & Co. KGaA stellt erneut positiv Rekorde auf.

Die KGaA erzielte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2022/23 einen neuen Rekord-Umsatz in Höhe von 86,8 Millionen EUR – noch nie in der Geschichte des VfL war er höher. Diesem standen Aufwendungen in Höhe von 78,7 Millionen EUR entgegen. Der Umsatz konnte insbesondere durch hohe Transfererträge in Höhe von 16,5 Millionen EUR und durch das Erreichen des DFB-Achtelfinales erzielt werden. Sämtliche Geschäftsbereiche entwickeln sich positiv und trugen mit ihrem Wachstum zu diesem positiven Ergebnis bei. Der Wachstumsplan „Vision 100+“ und die Lückenschließung zu einem Bundesliga-Umsatz von 100 Millionen EUR wird weiter erfolgreich umgesetzt.

Der hohe Gewinn in Höhe von 8,1 Millionen EUR (nach 5,9 Millionen EUR im Vorjahr) erhöht das positive Eigenkapital der KGaA zum Stichtag auf nunmehr 8,5 Millionen EUR.

Der VfL zeigte seinen Mitgliedern, dass er bei normalen Geschäftsverläufen bis zum Jahr 2030 auf Konzernebene sämtliche langfristigen Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten inkl. KfW-Darlehen (Total in Höhe von insgesamt 9,1 Millionen EUR) getilgt haben wird. Ohne die Folgen der Corona-Pandemie wäre der VfL bereits jetzt schuldenfrei.

Für die Saison 2023/24 plant der VfL im Rahmen einer „kontrollierten Offensive“ bewusst mit einem Verlust in Höhe von 3,9 Millionen EUR. Insbesondere durch die Erhöhung des Lizenzetats auf rund 41 Millionen EUR sollen die Chancen auf einen weiteren Klassenerhalt erhöht und die „Lücke“ zur Konkurrenz verringert werden.

VfL Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e.V.

Die finanzielle Situation beim e.V. ist weiter stabil und konstant. Die Mitgliederzahlen entwickeln sich stetig und belaufen sich auf aktuell rund 27.000 Mitglieder. Das Geschäftsjahr 2022/23 wurde mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 20.000 EUR abgeschlossen. Für das aktuelle Geschäftsjahr 2023/24 plant der Verein allerdings ein negatives Ergebnis in Höhe von 242.000 EUR, was im Wesentlichen mit den erhöhten Aufwendungen aus der 175-Jahr-Feier zusammenhängt. Das Vereinsvermögen bleibt positiv und beträgt zum Stichtag 256.000 EUR.

#BOCFCU: Ticketverkauf ab Freitag

Kurz vor der Winterpause rollt an der Castroper Straße noch einmal der Ball. Am 15. Bundesliga-Spieltag empfängt der VfL Bochum 1848 den 1. FC Union Berlin im Vonovia Ruhrstadion. Anstoß ist am Samstagnachmittag, den 16. Dezember, um 15:30 Uhr. Tickets für die Partie können sich VfL-Mitglieder ab Freitag, den 01. Dezember, um 10 Uhr im Ticketonlineshop unter www.vfl-bochum/tickets sichern. Pro Person können maximal zwei Karten erworben werden.

Weitere Hinweise zum Verkaufsprozedere:
• Über den offiziellen Ticket-Zweitmarkt im Ticket-Onlineshop bietet der VfL allen Inhabern von Dauerkarten die Möglichkeit an, einzelne Tickets an andere Vereinsmitglieder fair und vom Verein autorisiert weiterzuverkaufen. Die Einstellung eines Tickets in den Zweitmarkt erfolgt im Kundenkonto im Ticketonlineshop.
• Rollstuhlfahrer können Tickets über den Fanbeauftragten Marcel Möller (moeller@vfl-bochum.de) anfragen.

71
Der VFL Gummersbach beendet die Saison 22/23 als Aufsteiger auf Platz zehn. Kann der VFL dieses Ergebnis in der kommenden Saison noch verbessern?



sportstimme

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert