Paderborn. (PM SCP) Nur drei Wochen nach dem DFB-Pokalspiel sind die SCP07-Kicker in der Meisterschaftsrunde erneut bei Dynamo Dresden (Sonntag, 29. August, 13.30 Uhr)... SC Paderborn vor schwerem Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden

Kai Pröger – © by Sportfoto-Sale 2020

Paderborn. (PM SCP) Nur drei Wochen nach dem DFB-Pokalspiel sind die SCP07-Kicker in der Meisterschaftsrunde erneut bei Dynamo Dresden (Sonntag, 29. August, 13.30 Uhr) zu Gast.

Am fünften Spieltag wollen die Paderborner in der 2. Bundesliga weiterhin unbesiegt bleiben und die Partie für sich entscheiden. Robin Yalcin könnte dabei wieder in der Startelf zum Zuge kommen.

Acht Punkte aus vier Spielen – mit diesem Start in die Zweitliga-Saison 2021/2022 zeigte sich Chef-Trainer Lukas Kwasniok in der Vorschau-Pressekonferenz sehr zufrieden. Aber natürlich wurmt den Coach ebenso wie die gesamte Mannschaft das unnötige Aus im DFB-Pokal (1:2). Deshalb haben die SCP07-Kicker noch eine Rechnung mit Dynamo offen.

Kwasniok erwartet im Rudolf-Harbig-Stadion – ähnlich wie im Pokalspiel – eine intensive Partie mit vielen Tempoläufen. Beide Mannschaften spielen bislang erfolgreich nach vorne, öffnen dem Gegner damit aber auch gewisse Räume. Die Partie in Dresden bedeutete für Paderborn den Start einer erfolgreichen Serie, die am Sonntag ihre Fortsetzung finden soll.

Frederic Ananou (wieder im Mannschaftstraining), Felix Platte (Rücken) und Maximilian Thalhammer (Infekt) werden wohl nicht im Kader stehen können. Ansonsten kann der Chef-Trainer aus dem Vollen schöpfen, so dass er wieder „harte Entscheidungen“ in personeller Sicht treffen muss. Nach Tor und Vorlage gegen den FC St. Pauli (3:1) könnte Kai Pröger in die Startformation zurückkehren.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.