DFB-Pokal-Spiel gegen den VfB Stuttgart

SCP-Trainer Lukas Kwasniok – © Sportfoto-Sale (MK)

Paderborn. (PM SCP) Vier Tage nach dem Rückrunden-Auftakt beim Karlsruher SC (1:0) sind die SCP07-Kicker im DFB-Pokal gefragt.

Gegen den VfB Stuttgart (Dienstag, 31. Januar, 18.00 Uhr, Home Deluxe Arena) will Chef-Trainer Lukas Kwasniok mit seinem Team zwei Ziele erreichen: “Wir werden unser letztes Hemd auf dem Platz lassen. Schließlich geht es um viel Geld und ein tolles Gefühl!”. Im Tor wird Jannik Huth stehen.

Natürlich weiß der Coach der SCP07-Kicker um die unterschiedlichen Ausgangsvoraussetzungen der beiden Teams: “Der VfB ist besser besetzt als wir. Neben der individuellen Qualität verfügt Stuttgart über Wucht in der Defensive und schnelles Umschalten”. Dennoch will Kwasniok mit seiner Mannschaft dafür sorgen, dass aus einem “großen Spiel” eine “magische Nacht” wird.

Auch mit Blick auf das folgende Zweitliga-Spiel gegen Fortuna Düsseldorf (Freitag, 3. Februar, 18.30 Uhr, Home Deluxe Arena) bastelt der Chef-Trainer noch an seiner Startelf. Huth wird auch im DFB-Pokal zwischen den Pfosten stehen, ansonsten wird es eine Rotation geben. Als Kandidaten für die Anfangsformation nannte Kwasniok unter anderem Uwe Hünemeier, Marvin Pieringer und Maximilian Rohr.

Ein Sonderlob hatte der Coach für den jüngsten Neuzugang Bashir Humphreys: “So einen fantastischen Jungen habe ich selten erlebt. Er ist eine absolute Frohnatur und sehr kommunikativ”. Der Leihspieler des FC Chelsea wird im Kader stehen und könnte auch zu seinem ersten Einsatz kommen. Ein Fragezeichen steht hinter Felix Platte, der sich weiterhin mit Rückenproblemen herumschlägt.

About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Neu beim SCP: Felix Götze kommt von Rot-Weiss Essen

Paderborn. (PM SCP) Einen zweiten Neuzugang für die Zweitliga-Saison 2024/2025 kann der SCP07 bekanntgeben. Nach …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert