Gummersbach. (PM VFL) In der kommenden Woche stehen für den VfL Gummersbach die letzten beiden Heimspiele der aktuellen Saison in der SCHWALBE arena an.... VfL plant mit bis zu 1.000 Zuschauern bei den letzten beiden Heimspielen

Blockfahne – © by Sportfoto-Sale.de

Gummersbach. (PM VFL) In der kommenden Woche stehen für den VfL Gummersbach die letzten beiden Heimspiele der aktuellen Saison in der SCHWALBE arena an.

Am Mittwoch, den 16. Juni, spielt der VfL um 19 Uhr gegen den HC Elbflorenz 2006. Am Samstag, den 19. Juni, gastiert die HSG Konstanz in Gummersbach. Sollte die Sieben-Tage-Inzidenz im Oberbergischen Kreis in den nächsten Tagen weiterhin unter 50 bzw. sogar unter 35 bleiben, darf der VfL Gummersbach Grundlage der aktuellen Corona-Schutzverordnungen dann vor bis zu 1.000 Zuschauern spielen. Wie viele Zuschauer zunächst zur Partie gegen Elbflorenz genau zugelassen werden können, wird der VfL Gummersbach abschließend am kommenden Montag in Absprache mit den örtlichen Behörden bekannt geben.

Der Zutritt zur SCHWALBE arena wird nur gestattet, wenn der Ticketinhaber neben seinem gültigen Ausweisdokument einen höchstens 48 Stunden alten zertifizierten negativen Corona-Test, eine gültigen Corona-Genesenenbescheinigung oder den Nachweis über eine vollständige Impfung gegen das Coronavirus vorweisen kann. Alle Besucher der Bundesligapartien müssen zudem zu jeder Zeit in der SCHWALBE arena einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz oder eine FFP2-Make tragen.

Da die Anzahl verkaufter Dauerkarten und Ticket-Kontingente der Partner die maximal genehmigte Zuschaueranzahl von 1.000 übersteigt, werden die Dauerkarteninhaber und Partner des VfL Gummersbach per E-Mail über das weitere Prozedere informiert. So ist es zwingend notwendig sich bei Interesse für das jeweilige Spiel über die in den Anschreiben kommunizierte Weise anzumelden. Sollten Dauerkarteninhaber keine Informationen zum Anmeldeprozedere keine Nachricht erhalten, bittet der VfL Gummersbach um entsprechende Rückmeldung per E-Mail an ticketing@vfl-gummersbach.de. Der VfL Gummersbach bittet um Verständnis, dass die Kontaktaufnahme im Zuge der Rückverfolgbarkeit ausschließlich per E-Mail erfolgt. Sollten mehr Anmeldungen erfolgen als Zuschauer zugelassen werden, wird per Losverfahren über den Zutritt zur Partie entschieden. Nicht berücksichtigte Anmeldungen erhalten in einem möglichen nächsten Losverfahren den Vortritt. Alle für die kommende Partie ausgelosten Dauerkarteninhaber werden am Dienstag benachrichtigt.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.