Lübbecke. (PM TUS) Zum Beginn der Saison 2022/23 kann der TuS N-Lübbecke einen neuen Trainer für den Start in die 2. Handball-Bundesliga präsentieren. Der... TuS N-Lübbecke hat einen neuen Trainer

Michael Haaß © by Sportfoto-Sale.de

Lübbecke. (PM TUS) Zum Beginn der Saison 2022/23 kann der TuS N-Lübbecke einen neuen Trainer für den Start in die 2. Handball-Bundesliga präsentieren.

Der 38-jährige Michael Haaß wird das Traineramt ab dem 1. Juli 2022 beim TuS übernehmen und unterzeichnete eine Vereinbarung bis zum 30. Juni 2024.

„Mit Michael Haaß bekommen wir einen ehrgeizigen jungen deutschen Trainer, der sowohl im Senioren- als auch im Jugendbereich Erfahrungen gesammelt hat. Er passt perfekt in unser Anforderungsprofil, den TuS N-Lübbecke in den kommenden Jahren weiter zu verjüngen und eine ambitionierte Mannschaft zu formen“, erläutert Rolf Hermann, Sportlicher Leiter beim TuS N-Lübbecke, einige Auswahlkriterien für den Cheftrainerposten. „Darüber hinaus verfügt er aufgrund seiner Spielerstationen über ein hervorragendes Netzwerk und kennt den Mühlenkreis aus seiner Zeit als Spieler bei GWD Minden. Wir freuen uns sehr darauf, mit ihm gemeinsam die vor uns liegenden Herausforderungen in der 2.HBL anzugehen“, so Hermann weiter.

Michael Haaß hat uns in den zahlreichen Gesprächen mit potenziellen Kandidaten überzeugt. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm! Wir sind uns sicher, dass er mit seiner Persönlichkeit, seiner menschlichen Stärke und den noch nicht lange zurückliegenden Erfahrungen als langjähriger Spieler in der Handball-Bundesliga unsere Mannschaft weiterentwickeln kann und den Zuschauern in der MERKUR Arena attraktiven Handballsport bieten wird“, sagt TuS-Geschäftsführer Torsten Appel.

„Nach den Gesprächen mit Rolf und Torsten war mir schnell klar, dass der TuS N-Lübbecke und ich gut zusammen passen. Es ist eine große Freude für mich, die neue Aufgabe beim TuS zu übernehmen und wieder an der Seitenlinie zu stehen – und das für einen Verein mit so großer Tradition. Für das in mich gesetzte Vertrauen möchte ich mich an dieser Stelle herzlich bedanken!“, sagt der zukünftige Trainer des TuS N-Lübbecke, Michael Haaß. „Der besonderen Herausforderung in einer ziemlich verrückten 2. Liga bin ich mir bewusst, bin aber davon überzeugt, mit der Qualität der Mannschaft eine gute Rolle in der kommenden Saison zu spielen. Jetzt ist es aber die Aufgabe, sich in kurzer Zeit zusammenzufinden und zu performen“, ergänzt Haaß vorausschauend.

Seinen ersten Posten als Trainer im Herrenbereich übernahm Michael Haaß im Februar 2020 beim HC Erlangen, zunächst als Interimslösung gemeinsam mit Kevin Schmidt. Das Duo erreichte mit der Mannschaft zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs Rang 14. In der darauffolgenden Saison wurde Haaß alleinverantwortlicher Trainer der bayerischen Bundesligamannschaft und schloss die Saison auf Rang 13 ab. Während der WM-Pause 2022 beendete der HC Erlangen die Zusammenarbeit mit Haaß.

Seine aktive Profikarriere als Spieler begann Michael Haaß 2001 beim TUSEM Essen, mit dem er 2005 EHF-Pokalsieger wurde. Anschließend lief er für diverse Bundesliga-Klubs auf, wie u.a. die Rhein-Neckar Löwen, den SC Magdeburg und Frisch Auf! Göppingen, mit denen er zwei Mal hintereinander den EHF-Cup (2011 und 2012) gewann. Für die deutsche Nationalmannschaft absolvierte Haaß 120 Länderspiele, erzielte 180 Tore und zählte zum Team der Weltmeistermannschaft von 2007.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.