Bonn. (PM Baskets) Seit heute steht fest: Tuomas Iisalo wird neuer Headcoach bei den Telekom Baskets Bonn. Der 38-jährige Finne, der zuletzt fünf Jahre... Tuomas Iisalo ist der neue Bonner Headcoach

Bonn. (PM Baskets) Seit heute steht fest: Tuomas Iisalo wird neuer Headcoach bei den Telekom Baskets Bonn.

Der 38-jährige Finne, der zuletzt fünf Jahre lang als Cheftrainer bei den HAKRO Merlins Crailsheim an der Seitenlinie stand, hat einen Zwei-Spielzeiten-Vertrag bis Juni 2023 unterschrieben. Sein Bruder Joonas Iisalo wird die Position des Co- und Athletiktrainers übernehmen. Die Entscheidung sei ein Signal, so BonBas-Geschäftsführer und Baskets-e.V.-Präsident Wolfgang Wiedlich, „dass wir uns sportlich wieder unseren Ansprüchen annähern möchten.“ Zwar gebe es im Profi-Teamsport keine Erfolgsgarantien, aber die Baskets böten für einen ehrgeizigen Cheftrainer ideale Rahmenbedingungen, „in einer eigenen Arena wahrscheinlich mit die besten in der Basketball-Bundesliga“.

Iisalo freut sich auf seine zweite Wirkungsstätte in der easyCredit Basketball Bundesliga. Bonn sei ein „respektierter und gut organisierter Verein mit großartigen Fans, der sowohl eine erfolgreiche Tradition als auch Potenzial für die Zukunft hat“. Er habe es sehr genossen, in der BBL zu coachen, „und die letzten fünf Jahre waren eine tolle Zeit für unsere Familie in Deutschland“.

Iisalo: „Die letzten zwei Jahre, in denen Joonas und ich zusammen in Crailsheim gearbeitet haben, waren sehr erfolgreich. Wir werden versuchen, in Bonn ein Programm aufzubauen, das durch harte Arbeit und kollektiven Teambasketball viel Begeisterung auslösen wird.“ Das werde von jedem Beteiligten eine Menge Einsatz verlangen, „aber ich freue mich sehr auf diese Herausforderung und kann es kaum erwarten, mit dem neuen Team zu arbeiten“.

Sportmanager Michael Wichterich spricht von „einem gewissenhaften Auswahlverfahren. Nach den beiden vergangenen Jahren steht für die neue Saison für uns einiges auf dem Spiel. Entsprechend sorgfältig haben wir in den letzten Wochen unter Einbeziehung aller Gesellschafter, zu denen auch der Baskets e.V. gehört, nach der besten und vielversprechendsten Lösung gesucht und dabei viele, sehr gute Gespräche geführt.“ Unter zahlreichen hochkarätigen Kandidaten, wozu auch weiter Will Voigt zählte, habe Tuomas Iisalo mit seinem stringenten Konzept am meisten überzeugt. Dass dieses auch praktisch funktioniere, habe Iisalo in den letzten beiden Spielzeiten bewiesen.

Tuomas Iisalo war 57-facher finnischer Nationalspieler, bevor er in der Saison 2014/15 Cheftrainer beim finnischen Erstligisten Tapiolan Honka wurde. Im März 2016 verpflichteten ihn die Merlins Crailsheim als Feuerwehrmann. Iisalo konnte zwar den BBL-Abstieg nicht verhindern, schaffte aber 2018 den Wiederaufstieg und 2019 den Klassenerhalt mit den Merlins. Die vergangenen zwei Spielzeiten schrieb Iisalo mit Crailsheim buchstäblich ein Basketballmärchen, das in der 30.000-Einwohner Kleinstadt für eine grenzenlose Begeisterung sorgte, die an die ersten BBL-Jahre der Telekom Baskets erinnerte. Der BBL-Kolumnist Stefan Koch, selbst zweimal „Trainer des Jahres“, bezeichnete Iisalo als „außergewöhnlich innovativen Coach“.

Baskets nutzen Ausstiegsoption

Mit der Verpflichtung von Iisalo zum neuen Headcoach ist auch klar, dass Will Voigt in der kommenden Saison nicht mehr an der Bonner Seitenlinie stehen wird. Die Baskets nutzen eine Vertragsoption, die das Arbeitsverhältnis beendet. Zweimal hatte Voigt das Team in schwierigen Zeiten mitten in der Saison übernommen und stabilisieren können. Die Baskets danken Will Voigt für seinen Einsatz und wünschen ihm auf seinem weiteren Weg alles Gute.

Chris O’Shea sucht neue Herausforderung

Neue Wege geht indes Chris O’Shea. Der langjährige Co-Trainer und Interims-Headcoach der Baskets, der in der Saison 2018/19 nach der Entlassung von Predrag Krunic doch noch die Playoff-Qualifikation schaffte, sei „aus der Co-Rolle herausgewachsen und reif für den nächsten Karriereschritt“, so Wichterich. Wiedlich dankt ihn im Namen der Baskets-Family „für sechs erfolgreiche Jahre bei uns, was inzwischen im schnelllebigen Basketballgeschäft ja fast eine halbe Ewigkeit ist: „Wir verlieren mit ihm einen um die Baskets sehr verdienten und vor allem loyalen Mitarbeiter – und wünschen ihm viel Erfolg bei seinem nächsten Karriereschritt.“

Profil: Tuomas Iisalo

Name: Tuomas Iisalo
Geburtstag: 29.07.1982
Größe: 194 cm Nationalität: finnisch

Stationen

seit Mai 2021: Telekom Baskets Bonn
2016 – Mai 2021: HAKRO Merlins Crailsheim
2014 – 2015: Tapiolan Honka (Finnland)

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.