Iserlohn. (PM) Zwei Tage nachdem Lars Brüggemann von der Eishockey Weltmeisterschaft in Schweden und Finnland zurückkehrte gab es großes Lob von „Schiedsrichter-Legende“ Bernd Schnieder. Der...

Zwei Schiri-Generationen: Bernd Schnieder (links) gratuliert Lars Brüggemann zum Einsatz bei der Eishockey-Weltmeisterschaft 2012 - © by Media

Iserlohn. (PM) Zwei Tage nachdem Lars Brüggemann von der Eishockey Weltmeisterschaft in Schweden und Finnland zurückkehrte gab es großes Lob von „Schiedsrichter-Legende“ Bernd Schnieder. Der ehemaliger IIHF Schiedsrichter, der selbst zweimal bei Olympia und bei zwei Weltmeisterschaften pfiff, gratulierte Brüggemann zu seiner hervorragenden Leistung bei der A-WM.

„Lars hat sich in seiner erst vier Jahren jungen Schiedsrichterlaufbahn toll entwickelt. Bereits in der abgelaufenen DEL-Saison und in den Finalspielen von Berlin : Mannheim hat er hervorragend gepfiffen. Ich freue mich sehr darüber, dass nach mir jetzt wieder ein Kollege aus der großen Iserlohner Schiedsrichter-Zunft den Sprung auf die internationale Ebene als Hauptschiedsrichter geschafft hat. Hierzu gratuliere ich Lars sehr herzlich“, so Schnieder, der aktuelle Nachwuchs-Chef des Iserlohner EC.

Für den ehemaligen IEC-Kapitän Lars Brüggemann waren die Begegnungen eine riesige Herausforderung: „Bei der A-Weltmeisterschaft musst du dich gegen eine starke internationale Schiedsrichter-Konkurrenz durchsetzen. Da ist man wahnsinnig angespannt und man darf sich keinen Fehler erlauben. Sonst bist du raus“, so der Ur-Deilinghofener.

Insgesamt waren bei der Weltmeisterschaft 16 Schiedsrichter aufgeboten. Brüggemann pfiff zehn Partien und aufgrund seiner guten Leistungen teilte der IIHF ihn sogar für das Halbfinalspiel Tschechien : Slowakei ein, das er souverän leitete.

„Es ist einfach ein tolles Gefühl mit den besten Spielern der Welt auf dem Eis zu stehen und Teil des Ganzen zu sein“, so Brüggemann, dem man die Liebe zum Eishockeysport deutlich anmerkt.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.