Iserlohn. (PM Roosters) Mit Bedauern müssen die Iserlohn Roosters heute mitteilen, dass das aufgrund von Corona-Fällen beim Gegner kurzfristig abgesagte Testspiel gegen die Grizzlys... Roosters: Alle Infos zum Vorverkauf für die ersten beiden Saisonspiele / Wolfsburg-Spiel wird nicht nachgeholt

© Sportfoto-Sale (JB)

Iserlohn. (PM Roosters) Mit Bedauern müssen die Iserlohn Roosters heute mitteilen, dass das aufgrund von Corona-Fällen beim Gegner kurzfristig abgesagte Testspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg nicht nachgeholt wird.

Mit dem Saisonstart der PENNY DEL in zehn Tagen sowie dem für die Roosters am Wochenende anstehenden Vorbereitungsturnier in Dresden war es den Verantwortlichen nicht möglich, einen geeigneten Ersatztermin zu finden, der den Vorbereitungsplan sinnvoll ergänzt.

Die für dieses Spiel erworbenen Tickets werden damit ungültig, die geleisteten Zahlungen werden über den Ticketanbieter automatisch rückabgewickelt.

Somit geht nach einem turbulenten Wochenende mit der krönenden Fan-Rückkehr von knapp 3.000 Roosters-Fans in die Eissporthalle am Seilersee nun der Blick nach vorne: Wie bereits erwähnt startet am kommenden Freitag, den 10. September mit dem Heimspiel gegen die Nürnberg Ice Tigers um 19:30 Uhr die neue Saison in der PENNY DEL für das Team von Headcoach Brad Tapper. Bereits am Sonntag, den 12. September steht um 16:30 Uhr gegen den amtierenden Deutschen Meister Eisbären Berlin die nächste Partie am Seilersee an.

Für beide Spiele starten die Roosters in ihrem Online-Ticketshop am morgigen Mittwoch um 10 Uhr der Vorverkauf für Einzeltickets zu den beiden Spielen, zunächst exklusiv für Mitglieder des IEC. Hier ist das Kontingent pro Spiel auf maximal zwei Tickets pro Mitglied limitiert. Wie gewohnt muss dafür der auf den aktuellen Mitgliedsausweisen abgedruckte Playoff-Code bereitgehalten werden, der während des Buchungsvorganges abgefragt wird.

Gültige Ticketgutscheine der Mitglieder können ab morgen ebenfalls angewendet werden, zur Einlösung dient wie gehabt die separate Plattform des Anbieters.

Ab Freitag, den 03. September, ebenfalls um 10 Uhr, gehen – falls es noch welche gibt – die restlichen Tickets dann in den freien Verkauf. Wie bereits zum Vorbereitungsspiel gegen Köln wird ein Verkauf ausschließlich über den Online-Ticketshop der Roosters stattfinden, ebenso werden Einzeltickets weiterhin personalisiert. Vollständig bezahlte Dauerkarten sind natürlich ab Saisonstart freigeschaltet und können genutzt werden.

Dauerkarten sind ebenfalls noch erhältlich bis eines der ersten beiden Saisonspiele ausverkauft ist, gerne helfen die Iserlohn Roosters auch persönlich vor Ort in der Geschäftsstelle oder telefonisch unter 02371/ 835760 weiter.

Bezüglich der Hygienemaßnahmen in der Eissporthalle gelten die gleichen Bestimmungen wie zum Testspiel gegen Köln: Die Sitzplätze können komplett ausgelastet werden, auf der Stehplatztribüne können maximal 50% der Plätze vergeben werden.

Die eingezeichneten Abstandsbereiche auf der Stehtribüne dienen zur Orientierung, um gegebenenfalls den Abstand zu anderen Fans einhalten zu können. Der Klub bittet darum, dass einzelne Gruppen darauf achten, diesen Abstand aus Rücksicht auf die Mitmenschen auch einzuhalten – das sah gegen Köln schon sehr gut aus, weshalb man zuversichtlich ist, dass diese Regelung auch in der regulären Saison funktioniert.

Darüber hinaus ist ein Zugang zur Eissporthalle nur mit dem entsprechenden 3G-Nachweis möglich. Die Roosters betonen es an dieser Stelle immer wieder und werden damit auch nicht aufhören: Wer die Möglichkeit hat, sollte sich dringend impfen lassen – nur mit der höchstmöglichen Impfquote ist eine dauerhafte Rückkehr zur Normalität möglich. Bezüglich der Details lassen die Sauerländer lieber die Experten sprechen – hier gibt’s alle Infos.

Unabhängig davon, welcher Nachweis am Einlass erbracht wird, bitten die Verantwortlichen darum, die entsprechenden Unterlagen sowie Personal- bzw. andere gültige Ausweise zur Überprüfung der Personalisierung am Einlass bereitzuhalten. An dieser Stelle sprechen die Roosters auch nochmal ein großes Lob an die Besucher*innen des Köln-Spiels, bei dem der Einlass ebenfalls super funktionierte.

Darüber hinaus gilt weiterhin in der gesamten Halle die Maskenpflicht, am Platz sowie zum Verzehr von Speisen und Getränken kann die Maske abgenommen werden.

Darüber hinaus noch ein kleines Fazit zum vergangenen Sonntag in eigener Sache aus Sicht der Roosters: „Wir sind stolz darauf, wie verantwortungsvoll Ihr Euch bei allem Enthusiasmus verhalten habt! Leider hat unser neues Kassensystem diesem Ansturm noch nicht standgehalten, mit dem Saisonstart wird bargeldloses Zahlen an sämtlichen Verkaufsstellen in der Eissporthalle reibungslos möglich sein. Da die aktuelle Corona-Schutzverordnung lediglich bis zum 17. September in der aktuellen Fassung gültig ist, müssen wir bezüglich des Vorverkaufs für die weiteren Heimspiele eventuelle Änderungen abwarten. Zunächst freuen wir uns aber unglaublich darauf, wieder vor unseren Fans um Punkte zu spielen“, so die Roosters in einer Pressemitteilung.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.