Hagen. (PM Phoenix) Nach der deutlichen 61:91-Niederlage bei den Tigers Tübingen stehen die „Feuervögel“ bei einer Bilanz von fünf Siegen und drei Niederlagen. Die... Phoenix: Zu wenig Biss nach der Pause

Bjarne Kraushaar – © Sportfoto-Sale (MK)

Hagen. (PM Phoenix) Nach der deutlichen 61:91-Niederlage bei den Tigers Tübingen stehen die „Feuervögel“ bei einer Bilanz von fünf Siegen und drei Niederlagen.

Die schnelle Kehrtwende kann kommenden Samstag, den 26.11.2022, beim Heimspiel gegen Düsseldorf vollzogen werden – der Hochball in der Krollmann Arena ist auf 19:00 Uhr angesetzt.

Vielen Dank an die gut 50 Motto-Fahrer, die beim Auswärtsspiel für großartige Stimmung gesorgt haben – besonders in der zweiten Hälfte. Diese insgesamt tolle Atmosphäre soll nicht durch einige Wenige getrübt werden, die sich meinten daneben benehmen zu müssen. Wir entschuldigen uns ausdrücklich bei allen, denen dadurch Unannehmlichkeiten entstanden sind. Unser Dank geht an dieser Stelle zudem an die Tigers Tübingen für den besonnenen sowie bestimmten Umgang mit der Situation.

Chris Harris (HC Phoenix Hagen): „Tübingen hat uns vor allem in der zweiten Hälfte offensiv viel weggenommen, wogegen wir nie das richtige Mittel gefunden haben. Wir haben es im Angriff mit verschiedenen Plays versucht, haben in der Defensive zwischendurch sogar auf Zonenverteidigung umgestellt – nichts hat den Rhythmus der Tigers gebrochen.“

Tigers Tübingen – Phoenix Hagen 91:61 ( 20:14 | 23:20 | 32:12 | 16:15)

Phoenix Hagen: Krausshaar (3), Murphy (5/1 Dreier, 8 Rebounds), Kessen (2), Omuvwie (11/2), Vaara (5), Mann (9/1), Uhlemann (7, 6 Rebounds), Castlin (7/1), Bank (10/1), Krause (2)

Tigers Tübingen: Seljaas (12/2), Lanmüller, Helmanis (4), Otto (5/1), Ersek (3), Kivimäki (25/5), Beck, Seric (13/3), Osei, Jönke (6), Keppeler (10/1), Dibba (13/1)

58
Schafft der VFL Gummersbach den Klassenerhalt in der Bundesliga?

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert