Hagen. (PM Phoenix) Dank eines überragenden JJ Mann (22 Punkte) ist Phoenix Hagen mit einem 86:77-Erfolg nach Verlängerung in den Doppelspieltag gestartet. Der Amerikaner... Phoenix ringt Knights nieder

JJ Mann – © Sportfoto-Sale (MK)

Hagen. (PM Phoenix) Dank eines überragenden JJ Mann (22 Punkte) ist Phoenix Hagen mit einem 86:77-Erfolg nach Verlängerung in den Doppelspieltag gestartet.

Der Amerikaner versenkte insgesamt vier Dreier und setzte damit immer wieder wichtige Nadelstiche gegen kämpferische Kirchheim Knights, bei denen nach beachtlichem Comeback in der Extraschicht die Puste ausging.

Chris Harris (HC Phoenix Hagen): „Wir haben heute eine wirklich kämpferisch starke Kirchheimer Mannschaft, die uns in der zweiten Hälfte das Leben extrem schwer gemacht hat, durch eine pure Energieleistung in der Verlängerung niedergerungen. Es ist sicherlich von Vorteil, dass wir im Gegensatz zu vielen anderen Teams an diesem Wochenende im eigenen Bett schlafen können. Das hilft sicherlich, um die Energiereserven wieder aufzufüllen – wie voll genau, sehen wir am Sonntag gegen Bremerhaven.“

Phoenix Hagen – Kirchheim Knights 86:77 n.V. (21:16 | 20:13 | 15:18 | 15:24 | 15:16)

Phoenix Hagen: Cikara (dnp), Murphy (9, 9 Rebounds, 7 Assists), Kessen (16/2 Dreier, 8 Rebounds), Omuvwie (3/1), Vaara (2), Mann (22/4), Uhlemann (14/1), Castlin (16/2), Bank, Krause (4/1)

Kirchheim Knights: Nash (12, 11 Rebounds), Williams (17/4, 8 Rebounds, 7 Assists), Flowers (5), Fischer (dnp), Niedermanner (2), Volz (dnp), Clavera (dnp), Giese (11/2), Lightfoot (27, 13 Rebounds)Bekteshi (3/1), Pickett

Fotostrecke zum Spiel

Phoenix Hagen - Kirchheim (04.11.2022)
Phoenix Hagen - Kirchheim Knights
© Sportfoto-Sale (MK)
« von 30 »
58
Schafft der VFL Gummersbach den Klassenerhalt in der Bundesliga?

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert