Duisburg. (PM MSV) Aziz Bouhaddouz stürmt auch in den beiden kommenden Spielzeiten in ZebraStreifen. Der Angreifer, der im Februar Winter 2021 zum Spielverein gekommen... MSV & Aziz Bouhaddouz packen’s weiter an: „Noch mehr Führungsspieler“

Aziz Bouhadodouz – © MSV Media/PR

Duisburg. (PM MSV) Aziz Bouhaddouz stürmt auch in den beiden kommenden Spielzeiten in ZebraStreifen.

Der Angreifer, der im Februar Winter 2021 zum Spielverein gekommen ist, wechselt allerdings dennoch – und zwar seine Rückennummer: bislang trug er die 39, künftig erzielt er seine Tore mit der 11 hintendrauf.

Stimmen zur Vertragsverlängerung
Sportdirektor Ivo Grlic:
„Ein guter und ehrgeiziger Typ, der uns in den vergangenen Monaten geholfen und dabei seine Fähigkeiten angedeutet hat. Ich erwarte aber auch von ihm, dass er noch mehr als Führungsspieler auftritt und noch mehr Verantwortung übernimmt. Das wird er tun, und wir freuen uns, dass er den Weg mit uns weiter gehen will und wird.“

Chef-Trainer Pavel Dotchev: „Aziz ist ein Schlüsselspieler für uns. Seine Persönlichkeit, seine Erfahrung und seine Qualitäten sind einfach eine Bereicherung für uns. Wir sind sehr, sehr glücklich, dass er ein Zebra bleibt!“

Aziz Bouhaddouz: „Ich bin sehr froh, dass ich weiter ZebraStreifen tragen darf. Ich freue mich riesig, wenn es bald wieder los geht und vor allem unsere Fans uns in der arena wieder anfeuern – diese Stimmung kenne ich ja noch gar nicht. Mein Dank geht an Ivo Grlic und auch an Pavel Dotchev, die mich absolut vom Weg des MSV überzeugt haben. Ich will diesen Weg weiter mit gehen, erst recht nach der komplizierten Rückrunde. Und ich bin überzeugt, dass wir eine starke Saison spielen werden!“

In der Rückrunde der vergangenen Saison gelangen Bouhaddouz bei 16 Einsätzen fünf Tore, fünf weitere Treffer legte er auf. Insgesamt stehen für den heute 34-Jährigen bei 374 Einsätzen im Senioren-Bereich 123 „Kisten“ zu Buche.

MSV schnappt sich Niclas Stierlin: „Robust und gradlinig“

Niclas Stierlin – © MSV Duisburg Media/PR

Der MSV Duisburg hat Niclas Stierlin von der SpVgg Unterhaching verpflichtet. Der defensive Mittelfeldspieler hat bei den Meiderichern einen Vertrag bis zum Ende der Spielzeit 2023/24 unterzeichnet. In ZebraStreifen wird der Rechtsfuß mit der Rückennummer 23 auflaufen.

Seit Sommer 2019 spielte Stierlin für die SpVgg Unterhaching und kam dabei auf 49 Matches (drei Tore) in der 3. Liga. Für Rasenballsport Leipzig kam er im Sommer 2018 in den beiden Euro League-Qualifikationsspielen gegen BK Häcken (4:0 und 1:1) zum Einsatz. Für die deutsche U19 und U18 bestritt er sechs Länderspiele.

Stimmen zur Verpflichtung
Sportdirektor Ivo Grlic:
„Erst einmal geht unser Dank an Manni Schwabl, dass der Wechsel von Haching zu uns so problemlos geklappt hat. Ein hoch talentierter Junge, den wir bei uns weiter entwickeln werden, um gemeinsam die nächsten Steps anzugehen.“

Chef-Trainer Pavel Dotchev: „Niclas hat als defensiver Mittelfeldspieler eine sehr gute Ausbildung genossen. Aufgrund seiner robusten und gradlinigen Spielweise wird er unseren Konkurrenzkampf im Mittelfeld beleben.“

Niclas Stierlin: „Es waren sehr gute Gespräche mit Ivo Grlic und auch mit Pavel Dotchev, der Spielverein hat mich einfach überzeugt. Und natürlich ist da auch der Reiz, in dieser tollen Arena vor einer tollen Kulisse zu spielen. Ich freu‘ mich richtig, wenn unsere Fans und wir gemeinsam hier abgehen!“

Das ist Niclas Stierlin
Geburtsdatum: 22. Januar 2000
Geburtsort: Mannheim
Größe: 1,82 m
Gewicht: 80 kg
Bisherige Vereine: SpVgg Unterhaching, RB Leipzig, 1. FC Kaiserslautern, SV Waldhof Mannheim, VfB Lampertheim, FV Hofheim

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.