Lübbecke. (PM TUS) Nach der schweren Verletzung von Tom Wolf sind die Verantwortlichen des TuS N-Lübbecke noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden. Luka... Luka Mrakovčić verstärkt den TuS N-Lübbecke

Luka Mrakovčić – © TUS Media/PR

Lübbecke. (PM TUS) Nach der schweren Verletzung von Tom Wolf sind die Verantwortlichen des TuS N-Lübbecke noch einmal auf dem Transfermarkt tätig geworden.

Luka Mrakovčić wird ab sofort das Team sportlich und menschlich bereichern und Trainer Emir Kurtagic als weitere Alternative auf Rückraum-Mitte zur Verfügung stehen. Der 26-jährige Kroate kommt von RK PPD Zagreb und erhält einen Vertrag bis 30. Juni 2022.

„Ich bin überaus froh, dass wir auf den letzten Metern vor dem Saisonstart mit Luka Mrakovčić einen Spieler mit internationaler Erfahrung gefunden haben, der uns von nun an unterstützt und auf dem Spielfeld direkt weiterhilft“, sagt Rolf Hermann, Sportlicher Leiter bei den Lübbeckern, erleichtert. „Es wird unserer Mannschaft guttun, jemanden im Team zu haben, der in Stresssituationen in der Lage ist, einen kühlen Kopf zu bewahren und das Spiel zu führen. Seine sportlichen und physischen Qualitäten werden die Mannschaft und unser Spiel bereichern“, so Hermann über den kroatischen Nationalspieler und aktuellen Double-Sieger.

„Als die Anfrage vom TuS N-Lübbecke kam, musste ich nicht lange überlegen“, sagte Luka. „Ich möchte dabei helfen, dass der TuS eine gute Saison in der LIQUI MOLY HBL spielt und ich hoffe natürlich, dass ich einen großen Teil dazu beitragen kann. Ich freue mich, die Mannschaft, die Fans und die Stadt in den kommenden Wochen kennenzulernen!“, sieht Luka einem guten Start mit dem TuS und dem Umfeld entgegen.

Luka Mrakovčić begann seine Profikarriere 2011 bei RK Zamet (CRO), mit denen er gleich als junger Spieler im EHF-Cup internationale Erfahrung sammelte. Von 2015 bis 2016 spielte er in Mazedonien bei HC Metalurg Skopje, mit denen er in der Champions League weitere Erfahrungen sammelte. Seit 2017 stand Luka Mrakovcic bei RK PPD Zagreb unter Vertrag, mit denen er jedes Jahr die nationale Meisterschaft und den kroatischen Pokal gewann.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.