Kangaroos wollen sich für Derby-Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren

Trainer Dennis Shirvan – © Sportfoto-Sale (MK)

Iserlohn. (PM Kangaroos) „Wir wollen 2023 neu angreifen und unsere Klasse kontinuierlich zeigen“, sagt Kangaroos Headcoach Dennis Shirvan, der hinter dem letzten Jahr einen Schlussstrich gezogen hat.

„Die Hinrunde lief für keinen von uns zufriedenstellend.“ Da kommt das Derby bei den EN Baskets Schwelm in der Barmer 2. Basketball Bundesliga zu Jahresbeginn doch gelegen, denn da haben die Iserlohner noch etwas gutzumachen. In der Hinrunde unterlagen sie in der Matthias-Grothe-Halle mit 65:84 den Schwelmern, jetzt kann Shirvan jedoch wieder aus dem Vollen schöpfen. Mathias Groh hat beispielsweise Extraeinheiten eingelegt, um wieder auf das konditionelle Level zu kommen.

Headcoach Shirvan erwartet am Wochenende aber einen ganz anderen Gegner. Im ersten Spiel vor Weihnachten kamen nur sechs Schwelmer nach Iserlohn, außerdem kein richtig großer Spieler, weshalb sie ziemlich klein spielten. Für die Baskets Schwelm ungewöhnlich, so würden sie normalerweise nicht spielen, machte Shirvan klar. Kürzlich haben die Gegner von Samstag noch einmal auf der großen Position nachverpflichtet, auch weil Topspieler Brett Reed (21.6 Punkte/12.4 Rebounds) immer noch ausfällt.

„Im Hinspiel hatten wir ein Blackout“, erinnert sich Dennis Shirvan. „Aber die Jungs sind heiß und wissen, dass ein Derby ansteht.“ Im Training konnte er die Spieler diese Woche bereits gut auf den Gegner einstellen, da viele mitmachen konnten. „Das hat sich in eine positive Richtung gedreht.“ Im Rückspiel will der Kangaroos-Headcoach mit seinem Team einiges anders machen. Seine Schützlinge sollen von Beginn an Vollgas geben und hart verteidigen, mit hoher Intensität spielen. „Wir müssen direkt ein Derbygefühl aufkommen lassen“, fordert Shirvan, der sich und sein Team gut vorbereitet sieht.

Die Kangaroos haben sich für das neue Jahr einiges vorgenommen und das alte Jahr vergessen machen: „Wir wollen im Jahr 2023 mehr Spiele gewinnen, wir wollen alles besser machen als in der Hinrunde.“ Bei der 65:84-Niederlage fingen sich die Kangaroos vor allem Punkte durch Calvin Oldham Jr. (23 Punkte) und den Ex-Kangaroo Chris Frazier (19), dagegenhalten konnte damals nur Toni Prostran mit 22 Punkten. Die Iserlohner müssen diesmal das Foulen in den Griff bekommen, denn damals standen sie nur viermal an der Freiwurflinie, die Schwelmer besaßen 22-Mal die Chance auf einfache Punkte.

Überraschend war auf jeden Fall das letzte Spiel der Baskets Schwelm, dort unterlagen sie mit 91:88 bei den bis dahin sieglosen Gießen Pointers, die zuletzt aber auch immer stärker wurden. Kangaroos-Headcoach Shirvan freut sich schon auf das Duell in der Schwelm ArENa: „Ich hoffe, dass uns unsere Fans begleiten und die Stimmung gut. Wir werden alles für den Sieg geben!“

Hier die nächsten Spieltage der Barmer 2. Basketball Bundesliga der Iserlohn Kangaroos:

07.01. Auswärtsspiel vs. EN Baskets Schwelm

14.01. Heimspiel vs. BSW Sixers

About Iserlohner-Nachrichten

Check Also

Toni Prostran bleibt Head Coach der Iserlohn Kangaroos

Iserlohn. (PM Kangaroos) Für Toni Prostran war es eine ganz besondere Saison, der ehemalige Spitzen-Point …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert