Iserlohn. (PM Kangaroos) Nächster Halt: Matthias-Grothe-Halle! Zum ersten Mal in der Saison 2021/22 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB absolvieren die Iserlohn Kangaroos zwei... Kangaroos fiebern dem Heimspiel gegen Köln entgegen

© Jasmin Koppenstein

Iserlohn. (PM Kangaroos) Nächster Halt: Matthias-Grothe-Halle! Zum ersten Mal in der Saison 2021/22 der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB absolvieren die Iserlohn Kangaroos zwei Heimspiele in Folge.

Nach dem 79:77-Erfolg gegen die SBB Baskets Wolmirstedt gastieren am Samstagabend die RheinStars Köln in der Waldstadt. Und die Hausherren um Headcoach Dennis Shirvan verfolgen ein klares Ziel. Den fünften Sieg im sechsten Spiel.

Auch wenn der Saisonstart der Kölner mit nur einem Sieg aus den ersten fünf Spielen überschaubar erfolgreich war, ist das für Shirvan kein Grund, sich nicht ebenso intensiv auf die RheinStars vorzubereiten, wie auf jeden anderen Gegner auch. „Ich habe Köln in der Vorbereitung gesehen und mir im Vorfeld der Partie drei Spiele angeschaut“, erklärt der Kangaroos-Headcoach. Und entsprechend arbeitete er im Vorfeld ebenso intensiv mit seinen Schützlingen wie sonst auch.

Niederlagen kassierten die Rheinländer gegen die BSW Sixers (97:106), die WWU Baskets Münster (68:93), bei den TKS 49ers (70:75) und vor Wochenfrist gegen die Dragons Rhöndorf (79:90). Den bislang einzigen Sieg sicherte sich das Team von Coach Simon Cote gegen den SC Rist Wedel, hauchdünn mit 72:71. Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Domstädter ist US-Guard Vincent Lamont Golson Jr. Der 27-Jährige gehört mit 1,73 Metern zu den kleinsten Spielern der Liga. Trotzdem ist er auf dem Feld ein Riese. 21,0 Punkte und 7,4 Assists verbuchte er durchschnittlich in den ersten fünf Partien, ist damit fünftbester Scorer der gesamten ProB. „Golson ist aufgrund seiner Spielweise in der Lage, 20 Punkte pro Spiel zu machen – auch wenn er gut verteidigt wird“, erklärt Shirvan.

Unterstützung erhält Golson offensiv von Samuel Schmedes (11,4 Punkte), der im Sommer von Wedel nach Köln gewechselt ist. Er trifft bislang 42,3 Prozent seiner Distanzwürfe. Mit 10,2 Punkten und 7,8 Rebounds ist auch Thomas Michel eine prägende Figur im Kölner Spiel. Zusätzlich sind John Joseph Saigge (8,8 Punkte), Andrej Mangold (7,5 Punkte, 5 Assists), der jedoch erst zwei Spiele in der laufenden Saison absolviert hat, und Florian Wendeler (7,4 Punkte, 4,8 Rebounds) immer gefährlich.

„Auch wenn Köln nicht so gut gestartet ist, sind sie für mich trotzdem ein starker Gegner. Von der Zusammenstellung des Teams und seinen Fähigkeiten sehe ich sie auch eher unter den Top5, deswegen dürfen wir uns von den vier Niederlagen und dem aktuellen Tabellenstand nicht blenden lassen“, sagt Shirvan. Für sein Team gilt, weiterhin Fortschritte zu machen. Die eigene Entwicklung voranzutreiben. „Wir haben natürlich auch noch unsere Baustellen, an denen wir arbeiten müssen. Aber ich denke, dass unsere Entwicklung bislang ganz gut verläuft“, so Shirvan.

Zudem dürfen die Kangaroos zum zweiten Mal in Folge vor heimischer Kulisse antreten. Und die ersten beiden Auftritte in der Matthias-Grothe-Halle gegen Schwelm (89:82) und Wolmirstedt (79:77) haben Shirvan, dem Team, aber auch den Fans intensive Abende beschert. „Wir haben alles dafür getan, dass die Fans an unserer Seite stehen. Wir haben gegen zwei starke Gegner zwei toughe Siege eingefahren. Die Jungs spielen mit Herz, Feuer und Leidenschaft. Und die Fans pushen und unterstützen sie dabei, ans Limit zu gehen – und sogar noch ein Stück weiter. Die Vorfreude auf Heimspiele ist immer enorm. Wir sind bereit für unser Spiel gegen Köln“, erklärt der Kangaroos-Coach, der eine gute Trainingswoche seiner Schützlinge gesehen hat.

Wichtige Hinweise für Zuschauer

Die Türen der Matthias-Grothe-Halle werden am Samstag um 18 Uhr geöffnet. Und damit beginnt auch die Möglichkeit zum Check-In. Diese Möglichkeit soll lange Wartezeiten und Schlagen vermeiden..
Online Tickets hier oder in der Vorverkaufsstelle Life Sport, Iserlohn

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.