Krefeld. (PM) Der US-Boy Josh Meyers wird das schwarz-gelbe Trikot der Krefeld Pinguine in der kommenden Saison überstreifen und wechselt vom italienischen Erstligisten und Rekordmeister...

Krefeld. (PMDer US-Boy Josh Meyers wird das schwarz-gelbe Trikot der Krefeld Pinguine in der kommenden Saison überstreifen und wechselt vom italienischen Erstligisten und Rekordmeister HC Bozen an den Rhein. Der 26-jährige Josh Meyers, der trotz seines jungen Alters bereits auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen kann und in Zukunft die Abwehr der Pinguine verstärken wird, stand auf dem Wunschzettel einiger DEL Vereine, doch er entschied sich nach guten Gesprächen für die Seidenstadt und unterschrieb einen Kontrakt über eine Spielzeit.

 

Meyers gilt als exzellenter Power-Play-Spieler, kann seine Defensiv-Qualitäten aber auch in Unterzahl einbringen.

 

Josh Meyers (1,90 m x 84 kg) wurde am 7. Dezember 1985 in Alexandria (USA) geboren. Er machte erstmals in der Saison 2003/04 in den Reihen der Minnesota Blizzard auf sich aufmerksam. In der North American Hockey League brachte es der Verteidiger in 53 Spielen auf elf Tore und 26 Assists. In der folgenden Saison wechselte er in die United States Hockey League, wo er für die Sioux City Musketeers in 57 Meisterschaftsspielen 32 Punkte sammelte (8 Tore, 24 Vorlagen).

Josh Meyers kommt aus Italien zu den Pinguinen – © by Max Pattis

 

Im Sommer 2005 wurde Meyers von den Los Angeles Kings in der siebten Runde gedraftet, wurde anschliessend aber in der NCAA (WHCA) an der University of Minnesota-Duluth eingesetzt. In den vier Jahren am College sammelte Josh Meyers 143 Einsätze, 30 Tore und 46 Assists. In der Saison 2009/10 holte er mit der University of Minnesota-Duluth den Meistertitel.

 

Anschliessend wechselte der 25-jährige Verteidiger zu den Utah Grizzlies in die ECHL. Nach nur zwölf Einsätzen wurde er allerdings von den Abbotsford Heat in die AHL geködert. Dort kam Meyers im Laufe der Saison zu weiteren 65 Spielen, wobei ihm unter anderem 19 Scorerpunkte gelangen. Auch in der vorletzten Saison lief er in der American Hockey League auf. Neben den 49 Meisterschaftsspielen (11 Scorerpunkte) stehen ihm auch zwei Spiele in der ECHL mit den Utah Grizzlies zu Buche.

 

In der abgelaufenen Spielzeit brachte es Josh Meyers beim amtierenden italienischen Meister HC Bozen bei 37 Einsätzen auf ganze 11 Tore und 21 Assists und unterstrich damit seine Qualitäten.

 

Der sportliche Berater Rüdiger Noack und Trainer Rick Adduono nahmen den wohl auffälligsten Verteidiger der italienischen Liga in Augenschein und zogen zahlreiche Erkundigungen bei ehemaligen Trainern ein. Beide sind der vollen Überzeugung, dass Josh Meyers mit seinen Qualitäten eine Bereicherung für die Defensive der Krefeld Pinguine sein wird und somit das Team komplettiert.

 

Meyers wird in Krefeld mit der Rückennummer 27 auflaufen und wird am 27. Juli in der Seidenstadt erwartet.
 
Karrierestatistik von Josh Meyers

 

Archivfotos zum Thema

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.