Minden. (PM GWD) GWD Minden und Kreisläufer Justus Richtzenhain gehen auch in den kommenden zwei Jahren gemeinsame Wege. Der 22-Jährige wird mit Lucas Meister... GWD: Justus Richtzenhain bleibt bis 2023

GWD Auszeit – © by Sportfoto-Sale (MK)

Minden. (PM GWD) GWD Minden und Kreisläufer Justus Richtzenhain gehen auch in den kommenden zwei Jahren gemeinsame Wege. Der 22-Jährige wird mit Lucas Meister und Joshua Thiele die Position am Kreis ausfüllen.

Keiner verkörpert das Prädikat „Eigengewächs“ so wie Justus Richtzenhain. In der Mini-Mannschaft von GWD begann er mit dem Handballspielen und durchlief sämtliche Jugendmannschaften des Vereins. Am 1. März 2017 gab er gegen die SG Flensburg-Handewitt sein Bundesliga-Debüt in der Profi- Mannschaft. Ab der Saison 2017/18 gehörte er zum festen Kader der Reserve-Mannschaft in der 3. Liga und seit der Saison 2019/20 zur Bundesliga-Mannschaft. In der aktuellen Saison kommt der 1,92- Meter-Mann bei 12 Einsätzen auf 20 Tore und gehört damit zu den Top 10-Torschützen seines Teams.

Für Mindens Mann mit der Nummer 6 ist GWD auch weiterhin die erste Wahl: „Sportlich habe ich hier die beste Ausgangsposition, um mich als Bundesligaspieler zu festigen. Ich fühle mich in der jungen Mannschaft sehr wohl und arbeite gern mit Trainer Frank Carstens zusammen. Ich kann mir im Moment einfach keinen anderen Verein vorstellen!“

„Justus hat in den vergangenen Monaten eine hervorragende Entwicklung genommen und nach den Ausfällen von Joshua Thiele und dann Lucas Meister die Chance genutzt, sich durch seine starken Auftritte in den Vordergrund zu spielen. Er belebt die Konkurrenz auf der Kreisposition und ich freue ich auf die starke Besetzung auf der Kreisposition in der kommenden Saison“, sagt Mindens Geschäftsführer Sport Frank von Behren.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.