Gummersbach. (PM VFL) Nach der Sommerpause und einer intensiven Vorbereitung startet der VfL Gummersbach in dieser Woche mit dem ersten Pflichtspiel in die Spielzeit... Gummersbach reist als Favorit zum DHB-Pokal-Auftakt nach Pforzheim

Tibor Ivanisevic – © by K-Media-Sports / Sportfoto-Sale.de (MK)

Gummersbach. (PM VFL) Nach der Sommerpause und einer intensiven Vorbereitung startet der VfL Gummersbach in dieser Woche mit dem ersten Pflichtspiel in die Spielzeit 2021/22.

In der ersten DHB-Pokalrunde treffen die Oberbergischen am Freitag, den 27. August, um 19 Uhr in der Bertha-Benz-Halle auf den Drittligisten SG Pforzheim/Eutingen. „Ich freue mich schon sehr auf das erste Spiel“, fiebert Janko Božović auf das erste Saisonspiel hin. „Wir wollen von Anfang an Gas geben, gut in der Deckung stehen und unser Spiel machen. Natürlich wissen wir, dass es ein schweres Spiel werden wird, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass wir gut spielen und am Ende auch gewinnen werden, wenn wir unsere Leistung wie im letzten Testspiel gegen Ferndorf auf die Platte bringen“, hat der Österreicher ein klares Ziel vor Augen. Besonders kann sich Božović auch auf die Beteiligung von Zuschauern freuen, die Dank der örtlichen Bestimmung unter Einhaltung der 3G-Regel und der FFP2-Maskenpflicht möglich ist. Zudem plant der Gastgeber aus Pforzheim die erste Pokalrunde online auf Sportdeutschland.TV zu übertragen.

Nachdem die SG Pforzheim/Eutingen die auf Grund der Corona-Pandemie abgebrochene Spielzeit 2019/20 auf dem ersten Rang der Handball-Oberliga Baden-Württemberg abschloss, fanden sie den Weg zurück in die 3. Liga. Da sie als letztjähriger Aufsteiger noch keine Saison durchspielen konnten, liegt ihr Fokus in dieser Spielzeit vor allem darauf, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Dass das bei insgesamt 26 Absteigern sehr schwer werden wird, ist allen Verantwortlichen bewusst. Für den DHB-Pokal qualifizierte sich das Team von Trainer Alexander Lipps ab Anfang April in einer eigens für die Qualifikation ins Leben gerufenen, Pokalrunde der 3. Liga Süd. Diese absolvierte die SG verlustpunktfrei, ließ sämtliche Ligakonkurrenten hinter sich und erspielte sich dementsprechend überzeugend einen Platz für die DHB-Pokal-Runde. Während der Vorbereitung auf die neue Saison hat die SG, die mit Nico Schöttle einen frischgebackenen U19-Europameister in ihren Reihen hat, gute Ergebnisse in den Vorbereitungsspielen erzielt, allerdings auch ein paar Verletzungen – insbesondere ihrer Rückraumspieler – davongetragen.

Rund zweieinhalb Wochen vor dem ersten Ligaspiel in der 2. HBL am 14. September reisen die Blau-Weißen als klarer Favorit und mit einem guten Gefühl zum ersten Auswärtsspiel der Saison. „Wir hatten eine sehr intensive Vorbereitung mit drei Trainingseinheiten pro Tag. Natürlich gab es hier und da auch Wehwehchen, aber insgesamt sind wir alle gut durchgekommen. In den letzten Wochen haben wir dann gute Testspiele absolviert und sind als Mannschaft zusammengewachsen“, resümiert Božović die Vorbereitungsphase. „Wir bereiten uns in dieser Woche ganz genau auf das Spiel in Pforzheim vor. Am Mittwoch und am Donnerstag werden wir uns dazu auch verstärkt mit der Videoanalyse beschäftigen und dann kann es endlich losgehen“, so der Rückraumhüne.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.