Bern. (PM) Zum Auftakt des Turniers um die European Trophy verlor der SC Bern in einem ruppigen Spiel gegen Djurgardens IF mit 1:4. Der...

Bern. (PM) Zum Auftakt des Turniers um die European Trophy verlor der SC Bern in einem ruppigen Spiel gegen Djurgardens IF mit 1:4. Der Start in die Partie missriet den Bernern gründlich. Positionsspiel und Abstimmung liessen in der Defensive die nötige Sicherheit vermissen. Dazu gesellten sich zahlreiche Strafen. Bereits in der 6. Minute kassierte Daniel Rubin für einen Check von hinten fünf Minuten plus Restausschluss. Die Konsequenz liess nicht lange auf sich warten. Eine Minute später lagen die Berner zurück. Kurz darauf geriet das Team von Antti Törmänen nach einer kleinen Strafe gegen Junior Silvan Hebeisen in doppelte Unterzahl und daraufhin 0:2 in Rückstand. Im weiteren Verlauf der Partie konnte der SCB das Geschehen ausgeglichener gestalten und kam durch Byron Ritchie nach schöner Powerplaykombination zum verdienten Anschlusstreffer. Kurz vor Ende des zweiten Drittels nützten die Schweden eine erneute Berner Fünf-Minutenstrafe (Tristan Scherwey) zum 3:1. Auch im Schlussabschnitt hatten die Schiedsrichter einiges zu tun, als nun von schwedischer Seite eine unfreundliche Note ins Spiel gebracht wurde.

Auf Berner Seite gibt es im Hinblick auf die zweite Partie in Schweden, in welcher am Samstag gegen Meister Brynäs auch Kevin Lötscher zum Einsatz kommen dürfte, jedenfalls einige Verbesserungsmöglichkeiten…

 

Djurgardens IF – SC Bern 4:1 (2:0, 1:1, 1:0)

Hovet, Stockholm. – 1500 Zuschauer. – SR Andersson, Sjöberg/Altberg, Carlmann. – Tore: 8. (7:01) Johner (Weigel, Bremberg/Ausschluss Rubin) 1:0. 9. (8:36) Sörensen (Eklund, Andersson/Ausschlüsse Rubin, Hebeisen) 2:0. 27. Ritchie (Hänni, Collenberg/Ausschluss Sörensen) 2:1. 38. Lidström (Pettersson, Holmqvist/Ausschlüsse Scherwey, Rüthemann) 3:1. 46. Gustafsson (Ljung/Ausschluss Gardner) 4:1. – Strafen: Djurgardens IF 6-mal 2 Minuten, Bern 7-mal 2 Minuten plus 2-mal 5 Minuten plus Spieldauerdisziplinarstrafe (Rubin/Check von hinten und Scherwey/Check gegen den Kopf). – Bemerkungen: Bern ohne Lötscher und Müller (beide überzählig) sowie Jobin, Roche und Plüss (alle verletzt/nicht in Schweden). Pfostenschuss Rüthemanns (23.).

 

Bern: Bührer; Höhener, Furrer; Collenberg, Hänni; Kinrade, Kreis; Hebeisen, Gerber; Danielsson, Ritchie, Berger; Rubin, Gardner, Rüthemann; Déruns, Vermin, Bertschy; Neuenschwander, Randegger, Scherwey.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.