Kaufbeuren. (PM) Am kommenden Wochenende stehen für die Mannschaft von Joker-Trainer Ken Latta zwei weitere wichtige Vorbereitungsspiele auf dem Plan. Beide Male dürfen sich die Joker-Fans...

Ken Lata gibt die Roichtung vor. Kaufbeurens Headcoach trifft mit seinem Team am Wochenende auf Riessersee – © by Eishockey-Magazin (CO)

Kaufbeuren. (PM) Am kommenden Wochenende stehen für die Mannschaft von Joker-Trainer Ken Latta zwei weitere wichtige Vorbereitungsspiele auf dem Plan. Beide Male dürfen sich die Joker-Fans dabei auf Heimspiele ihrer Mannschaft freuen. Am heutigen Freitag geht es mit dem SC Riessersee gegen einen aktuellen Gegner der zweiten Eishockey Bundesliga – am Sonntag gastiert dann der Österreichische Zweitligist EHC Bregenzerwald in der Sparkassen Arena Kaufbeuren.

Mit dem SC Riessersee trifft man auf einen direkten Konkurrenten aus der 2. Bundesliga welcher sich auf Augenhöhe mit den Jokern befinden sollte. Das von Trainer Axel Kammerer gecoachte Team hat sich im Vergleich zum letzten Jahr auf einigen Positionen verändert – vor allem auf der Torhüterposition hat man mit Leonhard Wild einen sehr wichtigen Spieler verloren und versucht diesen nun mit dem jungen Deutschen Markus Keller, letztes Jahr noch für die Rote Teufel Bad Nauheim in der Oberliga aktiv, zu ersetzen. Auf einer der Ausländerpositionen wurde mit Andrew Lord ein sehr interessanter Mann verpflichtet – der gestandene ECHL und AHL-Spieler wird mit seinen 1,91 m und 93 kg bestimmt das ein oder andere Mal auf sich aufmerksam machen. Natürlich mit von der Partie ist auch SCR-Dauerbrenner Tim Regan.

Am kommenden Sonntag ab 19 Uhr ist mit dem EHC Bregenzerwald ein österreichisches Team in der Sparkassen Arena Kaufbeuren zu Gast. Das vom Schweden Henrik Alfredsson trainierte Team ist mit einem Altersdurchschnitt von 23,33 Jahren um nur ein geringes Älter als das Team der gastgebenden Joker. Umso spannender wird daher die Frage, welcher der beiden Clubs die besseren „Jungen Wilden“ aufs Eis schickt. Die „Wäldar“, wie man sich beim EHC Bregenzerwald nennt, hatten – wie auch unsere Joker – erst zwei Vorbereitungsspiele. Das letzte der beiden Spiele ging mit 0:7 sehr deutlich an den SC Winterthur aus der Schweiz.

Wie auf der Saisonabschlussfeier bekannt gegeben, wird es in dieser Saison an einem ausgewählten Tag Freibier geben. Durch die erzielten Tore der Joker in der Saison 2011/2012 und einer Zugabe durch den Premium Sponsor Aktienbrauerei Kaufbeuren sowie den Verantwortlichen des ESV Kaufbeuren, gibt es am Freitag, beim Spiel gegen den SC Riessersee, 300 L Freibier.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.