Bochum. (PM VFL) Die Findungskommission des VfL Bochum 1848 hat nach eingehender Prüfung entschieden, für die kommende Mitgliederversammlung sowohl Frau Dr. Christina Reinhardt als... Bochum: Findungskommission lässt Kandidaten zu – Kooperation mit der Hochschule Bochum erweitert – Herbst-Abschluss in Augsburg

© Sportfoto-Sale (MK)

Bochum. (PM VFL) Die Findungskommission des VfL Bochum 1848 hat nach eingehender Prüfung entschieden, für die kommende Mitgliederversammlung sowohl Frau Dr. Christina Reinhardt als Kandidatin als auch Prof. Dr. Karl-Heinz Bauer, Andreas Bobon, Marcel Maltritz, Marc Schaaf und Ralf Zumdick als Kandidaten für die Präsidiumswahl zuzulassen.

Während Frau Dr. Reinhardt das amtierende Präsidium unterstützen wird, stellen sich die anderen Kandidaten als Gruppe zur Wahl.

Die Einzelbewerber haben hingegen ihre Kandidatur zurückgezogen. Zudem ist auch der Antrag auf Einzelwahl zurückgezogen worden, sodass sich das aktuelle Präsidium sowie die Kandidatengruppe jeweils en bloc zur Wahl stellen werden.

VfL Bochum 1848 erweitert Kooperation mit der Hochschule Bochum

Bereits seit April 2021 kooperiert der VfL Bochum 1848 mit der Hochschule Bochum im Themenbereich der Nachhaltigkeit. Diese besondere Zusammenarbeit hat bereits in den ersten eineinhalb Jahren Früchte getragen. Gemeinsam wurden die Projekte Wesentlichkeitsanalyse, Ökobilanz und Nachhaltigkeitsberichterstattung entwickelt. Die beiden erstgenannten wurden bereits erfolgreich abgeschlossen. Zahlreiche weitere Projekte sind in Planung. Nun wird die Kooperation inhaltlich um die Themen Personal und Vielfalt erweitert.

Im Rahmen seiner Wesentlichkeitsanalyse hat der VfL vier Themen abgeleitet, auf die er sich zukünftig bei seiner Nachhaltigkeitsstrategie fokussieren wird. In diesem Zusammenhang ist die Erweiterung der Kooperation eine wichtige Maßnahme, die direkt auf drei der vier Themen hinführt: „Gute und nachhaltige Unternehmensführung im Einklang mit Tradition und Werten des Vereins sowie vorbildliches Verhalten“, „Einstehen für Vielfalt, insbesondere Chancengleichheit, Inklusion und Antidiskriminierung“ und „Wahrung der sozialen Verantwortung, vor allem in Bezug auf eine gesunde Gesellschaft“.

Die Erweiterung der Zusammenarbeit wird insbesondere mit Frau Prof. Dr. Astrid Gieselmann, Professorin für Human Resource Management und Unternehmensführung an der Hochschule, stattfinden. Die Personalexpertin mit den Arbeits- und Forschungsschwerpunkten Mitarbeiterführung und Vielfalt freut sich auf die Zusammenarbeit: „Es ist toll, wie der VfL mit der Nachhaltigkeitsstrategie die Themen Personal und Vielfalt systematisch in den Blick nimmt und dafür auch auf die Kompetenz unserer Hochschule setzt.“

Zum Auftakt der Kooperation wird die VfL-Personalreferentin Mareike Wortmann im November 2022 einen Fachvortrag an der Hochschule Bochum halten und Einblicke in die Arbeit des VfL bieten. „Ich freue mich auf die Hochschule Bochum und die Studierenden. Mit Spannung blicke ich auf den Austausch und das Zusammenwirken im Personalmanagement“, sagt Wortmann. In den darauffolgenden Wochen und Semestern werden Praktika und Abschlussarbeiten für die Studierenden angeboten, um im ersten Schritt Projekte in den Bereichen Personalentwicklung und Arbeitgebermarke umzusetzen.

Seit mittlerweile neun Jahren setzt die Hochschule Bochum auf Nachhaltigkeit – in Lehre, Forschung und Organisation. Mittlerweile bietet sie zu diesem Bereich einen Bachelor- und zwei Masterstudiengänge an und ist in zahlreichen Forschungsprojekten aktiv, bei denen Nachhaltigkeit eine zentrale Rolle spielt.

Herbstabschluss am Samstag in Augsburg

Zum letzten Bundesliga-Spieltag des Jahres 2022 muss der VFL Bochum nach dem tollen Sieg am Dienstag gegen Mönchengladbach schon am Samstag beim FC Augsburg antreten.

Trainer Thomas Letsch: „Wir haben in unseren Heimspielen dreimal klar gezeigt, wo unsere Stärken liegen. So wollen wir auch die Partie in Augsburg angehen. Es wird aber ein ganz anderes Spiel. Augsburg wird mit vielen langen Bällen operieren und auf zweite Bälle gehen. Darauf müssen wir uns einstellen. Ich erwarte ein zweikampfbetontes Spiel, vergleichbar mit der Partie gegen Union. Das müssen wir annehmen. Wenn wir uns darauf einstellen, haben wir gute Chancen, erfolgreich zu sein.“

Paul Grave, Jacek Góralski und Dominique Heintz stehen nicht zur Verfügung.

58
Schafft der VFL Gummersbach den Klassenerhalt in der Bundesliga?

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert