Adendorf. (PM) Der Adendorfer EC ist bereit für die kommende Spielzeit. Mit dem frisch gebackenen Vater Torsten “Boxer“ Heideck hat nun der letzte “alte...

Adendorf. (PM) Der Adendorfer EC ist bereit für die kommende Spielzeit. Mit dem frisch gebackenen Vater Torsten “Boxer“ Heideck hat nun der letzte “alte Hase“ seinen Vertrag verlängert. Der 32-jährige, aus Weißwasser stammende Verteidiger, steht seit 2005 im Kader der Heidschnucken und absolvierte hierbei 208 Spiele mit 17 Toren und 82 Vorlagen. „Ich freue mich nicht nur darüber das so ein routinierter Verteidiger wie Torsten weiter für uns spielen wird sondern auch darüber, dass wir mit dem kleinen Valentin Tyler ein neues Mitglied in unserer großen Herde haben“, so AEC Coach Andreas Bentenrieder.
Somit wird der Adendorfer EC mit 22 Spielern (3 Torhüter, 7 Verteidiger und 12 Stürmer) in die kommende Oberliga Saison gehen. Dabei gibt es ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen den Zu- und Abgängen. Sechs Spieler haben den AEC verlassen und ebenso viele Akteure sind neu zur Herde gekommen. Ebenso bei den Positionen erfolgte ein direkter Austausch. Torwart gegen Torwart, zwei Verteidiger ersetzen zwei Verteidiger und für drei Abgänge im Sturm kamen drei Neue hinzu.

Die Wechsel zur Saison 2012/2013 im Einzelnen:

Abgänge:
(T) Varian Kirst (Lindau Islanders)
(V) Denis Friedberger (Crocodiles Hamburg)
(V) Frank Richardt (Ice Dragons Herford)
(S) Roman Nikitin (Stiftland Dragons Mitterteich)
(S) Marlon Czernohous (Hamburger SV)
(S) Anthony “Joe“ Eshun (unbekannt)

Zugänge:
(T) Dennis Korff (Hannover Braves)
(V) Jim Ross (Wanderers Germering)
(V) Maxim Huttenlocher (Crocodiles Hamburg)
(S) Patric Kaliszewski (Mainzer Wölfe)
(S) John Darren Laudan (Hamburger SV)
(S) Kim Wikström (Corsaires Dunkerque)

Da der Adendorfer EC nun doch nicht am DEB- Pokal teilnehmen darf (Bericht folgt) wird der Saisonstart mit einem Auswärtsspiel im Nord-Ost Pokal am 21. September bei den Black Dragons Erfurt erfolgen. Das erste Heimspiel wird dann am Sonntag den 23. September sein, wenn die Black Dragons Erfurt um 16 Uhr zum Pokal Rückspiel ins “heißeste Kühlhaus des Nordens“ reisen.

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.