Hagen. (MK) Nach der Niederlage in Karlsruhe hat Phoenix Hagen die Aufgabe gegen Schlusslicht Ehingen souverän mit 111:79 gemeistert. Die Gäste aus Ehingen starteten... 111:79 – Ehingen kann Phoenix Hagen in der zweiten Halbzeit nicht mehr stoppen

© Sportfoto-Sale (JB)

Hagen. (MK) Nach der Niederlage in Karlsruhe hat Phoenix Hagen die Aufgabe gegen Schlusslicht Ehingen souverän mit 111:79 gemeistert.

Die Gäste aus Ehingen starteten engagiert ins Spiel und machten den Hagener Hausherren das Leben immer wieder schwer. 30:25 führten die Ehinger keineswegs unverdient nach dem ersten Viertel.
Zur Mitte des zweiten Viertels wechselte die Führung mehrfach. Hagen war vor allem im Abschluss einige Male zu ungestüm. Das änderte sich bis zur Halbzeit. Allerdings hätte die 54:51 Halbzeitführung schon durchaus höher ausfallen können, gar müssen. Occeus war mit allein 16 Punkten an der Hagener Führung beteiligt. Nur Ehingens Cheese war mit 18 Punkten treffsicherer.

In der zweiten Hälfte agierten die Feuervögel defensiv wesentlich konzentrierter und legten einen wahren Sturmlauf gegen kräftemäßig nachlassende Ehinger hin. Von den insgesamt sieben zweistellig punktenden „Feuervögeln“ setzte sich Shawn Occeus die Topscorer-Krone auf. Der Amerikaner ging mit 21 Zählern vom Feld, denen er noch starke sechs Assists sowie vier Ballgewinnen und zwei Blocks hinzustellte.

Fotostrecke zum Spiel

Phoenix Hagen - Ehingen (16.01.2022)
Phoenix Hagen - Ehingen Urspring
© by Sporfoto-Sale 2022 (JB)
« von 67 »

Trainerstimmen zum Spiel

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.