Lizenzierung 2018/2019 – Ehingen verbleibt in der ProA Lizenzierung 2018/2019 – Ehingen verbleibt in der ProA
Köln. (PM 2. Basketball Bundesliga) Nachdem die 2. Basketball-Bundesliga am 14. Mai erste Informationen zu den Lizenzerteilungen bekannt geben konnte, ist... Lizenzierung 2018/2019 – Ehingen verbleibt in der ProA

Köln. (PM 2. Basketball Bundesliga) Nachdem die 2. Basketball-Bundesliga am 14. Mai erste Informationen zu den Lizenzerteilungen bekannt geben konnte, ist nun auch über die finale Besetzung der ProA entschieden.

Auf- und Abstieg schienen klar geregelt, doch durch den freiwilligen Verzicht der RheinStars Köln Anfang Mai kam kurz vor Verkündung der Lizenzentscheidungen Unsicherheit in die Besetzung der zweithöchsten deutschen Spielklasse und erzeugte eine Situation, die es in dieser Form bisher nicht gegeben hat.

Nach aktuellem Stand und auf Basis der bereits verkündeten Lizenzentscheidungen finden beide Absteiger aus der easyCredit BBL den Weg in die 2. Basketball-Bundesliga ProA.

Ferner bewirkt der fristgerechte Rückzug der Kölner gemäß § 5 der Spiel- und Veranstaltungsordnung der 2. Basketball-Bundesliga die Einordnung auf den letzten Tabellenplatz der ProA in der Saison 2017/2018 und sorgt somit dafür, dass das TEAM EHINGEN URSPRING als 14. der Abschlusstabelle in der ProA verbleibt. Die Anpassung der Abschlusstabelle erfolgt in den kommenden Tagen.

Damit sind alle 16 Startplätze in der ProA und alle 24 Startplätze in der ProB besetzt. Auf Grundlage des jetzigen Sachstands wird daher ein mögliches Wildcardverfahren aufgrund der fehlenden Notwendigkeit nicht weiter verfolgt.

Foto: Absprache Phoenix Hagen – © Sportstimme (MK)

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.