1500 Fans feiern mit ihren Roosters den Start in die neue Saison 1500 Fans feiern mit ihren Roosters den Start in die neue Saison
Iserlohn. (MK) Bei bestem Wetter und angenehmen Temperaturen haben die Iserlohn Roosters am Samstag ihre Saisoneröffnung gefeiert. Anders als in vielen... 1500 Fans feiern mit ihren Roosters den Start in die neue Saison

Iserlohn. (MK) Bei bestem Wetter und angenehmen Temperaturen haben die Iserlohn Roosters am Samstag ihre Saisoneröffnung gefeiert.

Anders als in vielen Vorjahren blieben die Roosters der ganz großen Bühne in diesem Jahr fern und feierten in und rund um die heimische Eissporthalle mit ihren Fans den Beginn der neuen Eiszeit.

Im Außenbereich war mit Essens- und Getränkeständen, sowie einem kleinen Biergarten für eine gemütliche Atmosphäre gesorgt. Autogramm- und Selfiewünsche wurden selbstverständlich nicht nur während der Autogrammstunde am Nachmittag erfüllt.

Höhepunkt des Tages war das Einlagespiel am frühen Abend. In zwei Teams aufgeteilt, ließen einige Cracks ihre Klasse durchaus schon aufblitzen. Rund 1500 Kiebitze schauten genau hin. Bei der Vorstellung des Teams heimste Jon Matsumoto den größten Applaus ein. Im „Applausometer-Ranking“ dicht gefolgt von Louie Caporusso, Travis Turnbull und Sebastian Dahm. Sehr herzlich fiel auch der Empfang für Neuzugang und Rückkehrer Jordan Smotherman aus. Daine Todd und Michael Clarke mussten aus Vorsichtsgründen nach den ersten harten Trainingstagen passen und waren aufmerksame Beobachter an der Bande. Dafür mischten die Youngster Nikita Alexandrov (17) und Tim Fleischer (17) kräftig auf dem Eis mit. Sie werden in einigen Tagen ihr Nordamerika-Abenteuer starten.

Aufgelockert wurde das Ganze immer wieder durch kurzweilige Interviews am Rande der Bande. Travis Turnbull mühte sich übrigens die Fragen auf Deutsch zu beantworten, hat er doch schließlich in der Sommerpause reichlich deutsch gepaukt.

Zum Einsatz kam auch erstmals der neue „aufblasbare“ Hahn für den Einlauf der Mannschaft. Im Vergleich zum Vorgänger bietet er den Spielern beim Einlauf mehr Luft nach oben. Rein optisch hat er sich bis auf wenige Konturen und eine kleine „Verschlankung“ kaum verändert. Bei den jüngsten Fans kam er jedenfalls super an und stellte die neue „Zamboni“ gleich mal in den Schatten.
Nach rund 45 Minuten war das Trainingsmatch blau gegen rot nach einem Penaltyschießen aller Spieler beendet. Schade war lediglich, dass die Fans währenddes Spiels nur die Trainingstrikots ohne Namenszug zu sehen bekamen.

Tim Fleischer und Nikita Alexandrov – © by Sportstimme (MK)

Anschließend bestand für die Fans im VIP-Bereich noch die Möglichkeit zum persönlichen Austausch mit den Spielern.

Fazit: Die Feier kam auch ohne große Bühne und Showband in der Eissporthalle bei den Fans gut an und hat die Lust auf das erste Testspiel am kommenden Freitag (19:30 Uhr) gegen den alten Westrivalen Krefeld Pinguine (u.a. mit dem letztjährigen Roostersspieler Chad Costello) deutlich erhöht.

Fotos:
Iserlohns Torhütertrio v.l.: Sebastian Dahm, Mathias Lange und Jonas Neffin – © by Sportstimme (MK)
Tim Fleischer und Nikita Alexandrov – © by Sportstimme (MK)

sportstimme

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.